Nach der Zahnartzbehadnlung den Mund nur kurz ausgespült. Ist die Angst übertrieben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es könnte schon sein, dass du etwas verschluckt hast. Aber wenn, dann sind diese Teilchen sooo winzig klein, die landen in deinem Magen, werden dort von der Magensäure zersetzt und dann beim nächsten Stuhlgang mit ausgeschieden. Du könntest deinen Zahnarzt fragen, er wird dir sicher sagen können, ob sowas für dich oder ein mögliches Baby schädlich ist. Das glaube ich aber eher nicht, da es wenn überhaupt nur eine winzige Menge war und außerdem werden die sicher keinen Kunststoff verwenden, der hochgradig schädlich ist, die müssen ja damit rechnen, dass mal jemand was davon verschluckt . Und wird der Kunststoff nicht eh vorher gehärtet und alles mit diesem Rörchen ausgespült und gleich abgesaugt? War zumindest bei mir so, kann mir eigentlich dann nicht mehr vorstellen, dass man da noch großartig was verschlucken kann.

Nein, nein! Wenn das wirklich der Fall wäre, würdest Du "das Zeug" unverdaut wieder ausscheiden und gut is.

Du kommst mit ganz anderen Dingen in Berührung, die vllt brisanter sind, wir uns aber keine Gedanken machen!

Beruhige Dich einfach! :o)

Hattest Du denn ne Betäubung? Das wäre heikler als Kunststoff schlucken...

mach dir keinen kopf, du hast da nichts verschluckt was dir schaden könnte.

Allein der Zahnarzt Besuch in der Schwangerschaft war fahrlässig!! Ich hoffe du hast dich nicht betäuben lassen!! Und das nach ner Totgeburt! Manche lernen es nicht! -.-

sie ist ja nicht schwanger, sondern versucht schwanger zu werden. und so ne behandlung lässt sie lieber jetzt machen, sonst muss sie 9 monate warten wenn das überhaupt möglich ist, der zahn soll sich ja auch nicht entzünden. man kann es ja auch übertreiben....

0
@19sunshine82

und ich auch nicht weiss, ob zur Zeit eine Schwangerschaft besteht, zum testen ist es noch zu früh....

wobei... wenn es zum Testen noch zu früh ist, ist das potentielle Kind auch noch nicht am Blutkreislauf angedockt... also besteht auch durch eine Betäubung keine Gefahr.

0

So ein Blödsinn . Gerade in der Schwangerschaft ist der regelmäßige Zahnarztbesuch wichtig. Und selbst die örtliche Betäubung löst keine Fehlgeburt und schon gar keine Totgeburt aus .

1
@Lady67

Lady67....Gehts noch??? Natürlich ist eine Betäubung während der Schwangerschaft gefährlich!!!!

1
@Spacegirl4978

Sie sollte, wenn möglich unterlassen werden. Jedoch gibt es Mittel, die in der Schwangerschaft als ungefährlich gelten. Schließlich sind Zahnarztbesuche während der Schwangerschaft manchmal unabdingbar, eine Betäubung sogar nötig (Bsp: Abszess an einem Zahn, der nicht gleich behandelt wurde)

0

Da besteht keine Gefahr.

Was möchtest Du wissen?