nach der schule noch zur arbeit 1. ausbildungsjahr

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ich kenne es so das du noch zur arbeit mußt wenn du in der berufschule schon eher schluß hast weil stunden ausgefallen sind........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

merh als 5 unterrichtsstunden betragen ein kompletter arbeitstag (8 std.) und überstunden sind freiwillig, also wenn du nach der schule zur arbeit gehen willst, geh aber wenn du musst dann musst du nicht ;) es kann auch sein, dass du 2-3 tage vorher früher feierabend hattest und du nur 38. gearbeitet hast also musst du nach der schule zur arbeit um die 40 std zu haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einen kompletten Schultag hast, kann dich die Firma nicht mehr zur Arbeit schicke. Im Normalfall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

entscheidend ist die Frage: als Jugendlicher oder als Erwachsener?

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jusztinka 28.03.2013, 22:44

wenn ich die ausbildung anfange bin ich 18

0
RHWWW 28.03.2013, 22:51
@jusztinka

Anrechnung der Berufsschulzeiten auf die Arbeitszeit Volljährige müssen laut §15 Berufsbildungsgesetz für den Berufsschulunterricht freigestellt werden. Die Anrechnung der Berufsschulzeiten wurde durch ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts geregelt. Dieses Urteil findet im Arbeitsrecht Anwendung. Bei der Anrechnung der Berufsschulzeiten gilt laut Urteil folgendes: Die gesamte Zeit in der Berufsschule, von Unterrichtsbeginn bis Unterrichtende (auch Pausen, Freistunden usw.) werden auf die Arbeitszeit angerechnet, allerdings nur dann, wenn der Unterricht sich mit den üblichen Arbeitszeiten im Betrieb überschneidet. Findet der Unterricht ganz oder teilweise zu Zeiten statt, in denen der Volljährige nicht im Betrieb arbeitet, muss keine Anrechnung erfolgen! Wenn der Volljährige vor oder nach der Berufschule im Betrieb arbeitet, wird ihm auch die Wegzeit von oder zur Berufsschule auf die Arbeitszeit angerechnet. Der Volljährige Azubi muss an einem Berufsschultag aber nur dann noch im Betrieb arbeiten, wenn nach der Anrechnung noch genügend Ausbildungszeit im Betrieb übrig bleibt, in der sinnvoll Ausbildung statt finden kann, also zum Beispiel mindestens 30 Minuten.

Quelle: http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/arbeitszeit.html

Weitere Fragen:

2.dgb-jugend.de/ausbildung/online-beratung/drazubi

0

Was möchtest Du wissen?