Nach der schule nach Japan?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wieso muss man denn, ohne irgendwelche Kenntnisse und Fähigkeiten, direkt immer in die Vollen gehen?

Was spricht denn gegen einen Urlaub (2000-3000€)? Oder such dir einen Sprachkurs (20.000-30.000€), wenn es denn eine längere Zeit sein soll.

Das Working Holiday Visum ist sehr wertvoll, weil man es nur einmal im Leben bekommen kann. Das lohnt sich, wenn man ein längeres Praktikum während des Studiums machen kann oder wenn man mit einem Studienabschluss und Japanischkenntnissen mit Mühe und Glück ein paar erste Arbeitserfahrungen sammeln möchte. Japan ist hingegen kein Land, wo man nach dem Abitur hinfährt, um in der nächsten Eisdiele ein Wochenende lang zu jobben, um dann mit frisch gefüllter Geldbörse wieder weiterzureisen. Das wird dir nicht gelingen.

Ich kann nur aus Erfahrung einiger Freunde sprechen, die in SüdKorea/Japan waren. 

Work and Travel ist zwar machbar aber sehr hart und anstregend..... 

Du brauchst gute Sprachkenntnisse und Nerven aus Stahl. 

Die Arbeitsmoral der Japaner ist sehr sehr streng. Arbeit wird groß geschrieben und auch als Aushilfskraft musst du sehr viel leisten. 

Sagten sie und sie waren 1 1/2 Jahre dort. 

Sie empfielten auch eine Sprachschule zu besuchen und durch die Schule/Uni Kontakt zur Arbeitswelt zu knöpfen. 

Wünsche dir viel Erfolg! :) 

Japan ist ein echt interessantes Land und ein Auslandsjahr wert :)

Wenn du männlich bist auf jeden Fall! 

Was möchtest Du wissen?