Nach der PBeaKK nicht in die GKV ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Die PBeaKK wird nicht den PKV zugerechnet, darüber gibt es Gerichtsurteile."

Mag sein, aber m.E. gibt es hier kaum eine Chance auf GKV. Die PBeaKK ist zugegeben ein Sonderfall, ist in ihrer Funktionsweise aber einer privaten Restkostenversicherung + Beihilfe (analog Beamten ÖD und gem. Bundesbeihilfeverordnung !) in Einem angenähert.

Ich kenne solche Fälle von sehr ähnlichen kirchkichen "Krankenkassen", dort besteht ebenfalls keine Chance auf eine freiwillige gesetzliche KV.

Zitat - Aufgaben der PBeaKK: "
...... Wir berechnen und zahlen für unsere Mitglieder in
Auftragsverwaltung Beihilfen gemäß Bundesbeihilfeverordnung und führen
aufgrund vertraglicher Vereinbarung für unsere Mitglieder die private
Pflegepflichtversicherung (PPV) nach dem Pflegeversicherungsgesetz für die Gemeinschaft der privaten Versicherungsunternehmen (GPV) durch
.
..."

Das klingt nicht nach GKV.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist so, auch wenn manche das anders sehen. Er war noch nie GKV,daher muss er sich privat versichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?