Nach der Päsidentschaftswahl und in Anbracht heftigter Proteste in der US-Bevölkerung - was muss passieren, um Neu-Wahlen einzuleiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Neuwahlen sind möglich, allerdings unwahrscheinlich. Es gibt mehrere Möglichkeiten:

  1. Hillary Clinton zweifelt die Wahl an, kann gute Gründe für mögliche Fehler nachweisen und daher wird die Wahl wiederholt. Dies kann aber dazu führen, dass noch mehr Menschen Donald Trump wählen, weil sie von Hillary Clintons Anzweiflung enttäuscht sind.
  2. Donald Trump wird verklagt, verurteilt und dadurch seines Amtes enthoben. Dann sind ebenfalls Neuwahlen fällig.
  3. Wie du schon sagst, kann Donald Trump auch zurücktreten. Das führt auch zu Neuwahlen. 

Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte:)

Viele Grüße, miiplayz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boltze
12.07.2017, 14:18

Eine Wahlanfechtung hat es ja nicht gegeben. Clinton hat ihre Niederlage eingeräumt. Option 1 fällt weg.

Im Fall 2 und 3 finden auch keine Neuwahlen statt. Dann wird der Präsident durch den Vizepräsidenten ersetzt. Fall 3 hat es ja schon gegeben (Nixon), und es sind auch schon mehrere Präsidenten im Amt verstorben (zuletzt Kennedy). Neuwahlen gab es keine, sondern der Vizepräsident war dann Präsident.

Meines Wissens enthält die Verfassung der USA überhaupt keine Bestimmungen über vorzeitige Neuwahlen, weder für den Präsidenten noch für den Kongress.

0

Die USA sind eine Demokratie. Der Präsident wird vom Volk gewählt, wenn auch indirekt. Wer nicht zur Wahl gegangen ist, ist selbst schuld und braucht sich anschließend nicht beschweren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte es Neuwahlen geben?

In einem demokratischen System ist es nicht üblich solange zu wählen bis einem das Ergebnis genehm ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trump ist noch nicht Präsident wenn die wahlmänner sagen würden "ne den wählen wir nicht weil der zu große sch***e gebaut hat, wir wählen jetzt Clinton" dann würde Clinton präsidentin werden ( wenn genügend wahlmänner für sie stimmen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seanna
12.11.2016, 13:35

...Nur das die Wahlmänner in vielen Staaten per Gesetz gezwungen sind für das zu stimmen, was per "winner-takes-all" vom Volk gewählt wurde. In anderen nicht per Gesetz, aber es ist üblich. Nebraska und Maine sind davon ausgenommen - dort gibt es kein winner-takes-all.

0

Was möchtest Du wissen?