Nach der Grippe leide ich unter riech und geschmacksverlust. kann nicht zum HNO da nicht Versichert. Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du bist nicht krankenversichert? Wie das? In Deutschland gibt es eine Versicherungspflicht. Da würde ich mich an deiner Stelle schleunigst drum kümmern; es sammeln sich sonst immer höhere Schulden an, denn mit hoher Wahrscheinlichkeit wirst du die Versicherung nachträglich bezahlen müssen! Wenn du nicht dazu in der Lage bist, die Krankenversicherung selbst zu zahlen, übernehmen Jobcenter oder Sozialamt das für dich... aber kümmern musst du dich schon selbst! Was willst du denn machen, wenn mal ein Notfall eintritt und du plötzlich ins Krankenhaus musst? Das kann ohne Versicherung arg teuer werden!

Nun zu deinen Beschwerden: viel trinken, mit Salzwasser inhalieren, Nasenspülungen mit Kochsalzlösung machen... viel mehr fällt mir nicht ein, um den Schleim zu lösen. Eigentlich gehörst du dringend in ärztliche Behandlung. Erkundige dich mal bei der Krankenkasse, bei der du zuletzt versichert warst, was da möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Antibiotika würdest du eh nicht bekommen, die sind nämlich verschreibungspflichtig. Das heißt da ist ein Arztbesuch nötig.

2. Helfen Antibiotika nur bei bakteriellen Infektionen, Grippe wird aber durch Viren verursacht. Würde also nichts bringen die einzuwerfen, selbst wenn du welche hättest.

3. Gibts in Deutschland eine Versicherungspflicht bei einer Krankenkasse, entweder ist man selber versichert oder als Kind/Jugendlicher bei seinen Eltern mitversichert. Bei Arbeitslosigkeit zahlt das Amt die Beiträge zur Krankenversicherung. Wie schon in einer anderen Antwort geschrieben wurde: Die Krankenkasse kann Beiträge nachfordern! Und zwar sämtliche Beiträge die seit Bestehen der Versicherungspflicht aufgelaufen sind (die Zeit die man nicht versichert war, maximal rückwirkend bis 2009) plus einem Säumniszuschlag von 60% der noch draufgeschlagen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh in die Apotheke oder Drogerie und kauf eine Nasendusche. Ich sag immer Nasengießkanne dazu.

Dann spüle deine Nase (beide Öffnungen 3 x täglich mit lauwarmem Salzwasser. Eine Anleitung liegt meist bei.

Das ist befreiend. befeuchtet die Schleimhäute, spült Pollen aus und löst noch überschüssigen Schleim.

So eine Nasendusche hält dein ganzes Leben und kann unzähllige Male verwendet weren. Keine Nebenwirkungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr viel Tee und Wasser trinken, Vitamin C zu sich nehmen, kein chemie zeugs wie Cola, Eistee, Eis, Süßkram und sowas zu sich nehmen und sich versichern lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für Notfälle, Akutbehandlungen und Schmerzzustände ist jeder versichert. d.h. du musst nur zu deiner Krankenkasse gehen, dir einen sogenannten Ersatzbehandlungsschein geben lassen und schon kannst du zum Arzt gehen.

mit deinen Problemen giltst du noch als "Notfall" und solltest dir diesen Schein besorgen und zum Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie Du bist nicht krankenversichert? Verstehe ich jetzt gar nicht - aber okay............zur Frage: Zeitweiser Geruchs- und Geschmacksinn können schon mal weggehen. Die Erkältung ist ja noch nicht raus...........hatte ich auch mal ne kleine Weile. Aber wenn es länger anhält als 1 Woche nachdem der Schnupfen weg ist, würde ich doch mal versuchen, irgendwie an einen Arzt zu kommen. Hierzulande eigentlich für jeden möglich?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?