Nach der geburt kind zum vater?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Auf jeden Fall solltest du schon mal mit dem Vater reden. Ich gehe davon aus das du nicht mit ihm verheiratet bist. Dann muß er erstmaldie Vaterschaft anerkennen.

Wenn er auch nicht seine Verantwortung wahrnehmen will, dann solltet ihr das Kind zur Adoption freigeben.

Du solltest mit deinem zuständigen Jugendamt reden.

Natürlich geht das. Einfach vor der Geburt beim Jugendamt alles klären. 

Was bist Du für eine Mutter?

Will der Vater das Kind? Er muss sich ja schließlich auch darum kümmern können.

Du hast sehr wohl die nächsten ca. 20 Jahre mit Deinem Kind zu tun, denn Du darfst Unterhalt bezahlen.

jaacky15 23.02.2017, 20:28

Du brauchst mir nicht kommen mit was ich für eine Mutter bin..

Der Vater wollte das Kind nicht ich. 

0
Allexandra0809 23.02.2017, 20:29
@jaacky15

Die Frage stelle ich trotzdem. Normal ist es sicher nicht, dass eine Mutter ihr Kind sofort abgibt.

2
jaacky15 23.02.2017, 20:31
@Allexandra0809

Wenn man die Umstände nicht kennt dann sollte man nicht voreilig Vorurteilen. 

1
MashaundderBaer 23.02.2017, 20:41
@Allexandra0809

Ich habe selbst 3 Kinder, und würde keines davon weggeben: aber ich fibde, jedes Kind sollte dort leben, wo es am meisten Liebe bekommt. Wenn sie "ihr" kind nicht will, ist das traurig fürs kind, aber besser wenn sie es von anfang  an weggibt.

Was ich aber noch sagen möchte, dir, Fragestellerin: bitte sei dir bewusst, dass dein ungeborenes Kind vertraut ist mit dir - nur mit dir. Es kennt deine stimme, deinen geruch, deinen Herzschlag. Du bist die einzige Person auf der gesamten welt, die es kennt und liebt. Es liebt dich. Jetzt schon, mehr als jeder andere menscj dich jemals lieben wird. Wenn du es irgendwie über dich bringst, bitte bitte bitte halte den kontakt zu deinem kind. Auch wenn es nicht bei dir wohnt. Geh es besuchen. Lerne es kennen. Gib ihm eine Chance auch von dir geliebt zu werden!

2
Seeheldin 23.02.2017, 20:36

Es gibt Frauen, die keine Muttergefühle haben bzw. entwickeln. Ich gehöre auch zu diesen Frauen, aber ich würde nie ein Kind austragen.

0
KaeteK 24.02.2017, 18:25

Seeheldin hast du denn schon ein Kind? Wenn nicht, dann stelle ich deine Behauptung in Frage. lg

1

Wenn er das Kind will, ja klar. Schliesslich gibt es alleinerziehende Väter.

Jedes Kind braucht beide Elternteile vorallem die Mutter! Ich würde es mir nochmal überlegen, weil ein Kind zubekommen ist doch eigentlich das schönste Erlebnis, oder?

Wieso läßt man sich ein Kind machen, wenn man es nicht haben will?  
Schön für den Vater das er ein Kind wollte.  Tust du immer das was Andere sagen?  

Das arme Kind. 

Zu deiner Frage.   Das müßt ihr zusammen mit dem Jugendamt VOR der Geburt klären. 

Im übrigen hast du dennoch Pflichten  gegenüber dem Kind. Von wegen "Nix zu tun haben"  ist nicht. 
Neben Unterhaltspflicht hat dein Kind auch ein RECHT auf Umgang mit dir. Und du die Pflicht es ihm zu gewähren. 

Wenn der Vater es will und in der Lage ist sich zu kümmern. Warum bist du überhaupt schwanger geworden oder Haß nicht abgetrieben wenn du kein Kind willst . Das arme Baby ...

jaacky15 23.02.2017, 23:26

für eine abtreibung hierzulande wars schon zu spät.

0
KaeteK 24.02.2017, 18:29

Mit der Abtreibung tötet sie ein Kind. Dann lieber so

0

Was möchtest Du wissen?