Nach der Bewerbung per Telefon nachfragen. Geht das so?

6 Antworten

Stimme der ersten Antwort zu. Willst du so viele Sätze mit sorgsam ausgewählten Wörtern aufsagen? Das ist viel zu viel.

Ruf einfach an und sage "Hallo, ich bin xy. Ich hatte mich kürzlich bei ihnen (als ...) beworben und will nun nach dem Stand der Bewerbungen fragen."
Wenn die Person dich erst zu dem Verantwortlichen weiterleiten muss, dann müsstest du deinen riesigen Text gleich zweimal vortragen ^^
Außerdem existiert vielleicht eine Bewerbungsfrist und erst nachdem hörst du etwas von ihnen.. das wäre dann auch schnell geklärt.
Würde also erstmal einen kurzen Satz sagen und dann abwarten, ob sie noch weitere Infos will. Es ist schon mal sehr gut, wenn du alle Daten vor dir hast: wann du dich beworben hast, an wen du die Bewerbung gerichtet hast (Ansprechpartner merken!), Beruf natürlich und so weiter.

Du hast recht, dass man sich nach drei Wochen melden kann - vereinzelt existiert sogar die Annahme, dass man sich nach zwei Wochen bereits melden darf :)

Es kommt drauf an, wann das Ende der Bewerbungsfrist war, falls es eine gab. Das Verfahren beginnt nämlich erst danach.

Wenn es keine gab oder sie drei Wochen zurückliegt, kannst Du höflich (!) fragen, ob man Dir zum Stand des Verfahrens etwas sagen kann, damit Du Dich ein bisschen drauf einstellen kannst. Mehr brauchst Du gar nicht zu sagen.

Wenn es öffentlicher Dienst o.ä. ist, hat Nachfragen wenig Sinn, weil die Verfahren lange dauern können und man Dir evtl. auch aus rechtlichen Gründen keine Auskunft vorab gibt. Drei Wochen ist da noch gar nicht lang.

Du willst "nach dem Stand des Bewerbungsverfahrens fragen... " und dann evtl noch nach" dem weiteren Ablauf ".. der letzte Abschnitt geht gar nicht, den Du da geschrieben hast.

Du hast ja eine Rückmeldung erhalten das deine Bewerbung eingegangen ist, stand da noch mehr ?

Wann läuft denn die Bewerbungsfrist ab ?

Davon ist abhängig ob man sich da nochmal meldet. Sind gegebene Fristen abgelaufen, kann man sich ruhig mal 2-4 Wochen später telefonisch melden. Sind aber klare Hinweise gegeben, das die Bearbeitung einige Zeit dauern kann... muss man denen schon mal was Zeit geben. Zwischen 2 Tagen und 6 Monaten ist alles möglich. Feiertage, Grippewelle etc. verlängern solche Zeiten immer und Firmen mit Personalabteilung, also je komplexer die Firma, brauchen eh immer was länger.

Selbstbewusstsein ... ist Zeit verstrichen und Du brauchst für Dich eine Info dann ruf an und erfrage sie. Was ist das schlimmste was passieren kann ...nix, denn will man wo arbeiten wo aus sowas nen Problem gemacht wird sicher nicht. Aber rummnerven wenn Bewerbungsfrist noch läuft z.B. geht gar nich und fragen zu stellen wie

Meine Nachfrage liegt darin begründet, dass ich gerne einen groben Zeitrahmen wissen würde, in dem mit einer Rückmeldung bzgl. einer Einladung zum Vorstellungsgespräch zu rechnen ist. "

geht auch gar nicht. Der Inhalt an sich ist absolut ok nur die Formulierung geht gar nicht. Meiner Meinung nach, andere sehen das sicher anders.

Als kurzantwort E-Mail kam das:

vielen Dank für Ihre Bewerbung und das Interesse an einer Mitarbeit in unserem Hause. 

 

Wir möchten Ihre Bewerbungsunterlagen sorgfältig prüfen und werden dafür einige Zeit benötigen. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass wir uns erst dann mit einer konkreten Stellungnahme wieder bei Ihnen melden.

Was heißt das jetzt in "Normaldeutsch"?

0

Arbeitszeugnis zu negativ Formuliert?

Zwischenzeugnis

Herr XX, geboren am XX in XX, trat am 01.09.2012 als Auszubildender zum Mechatroniker in unser Unternehmen ein.

Die "Firma XX" produziert und vertreibt hochwertige Korrektionsbrillengläser aus Mineral und Kunststoff. "Firma XX" ist bekannt für beste Qualität, ein hohes Maß an Innovation sowie für einen weit reichenden Service. An unseren beiden Produktionstandorten in "Stadt XX" und "Stadt XX" werden derzeit mit ca. 400 Beschäftigten ca. 3 Mio Brillengläser pro Jahr produziert. "Firma XX" ist ein mittelständisches Unternehmen, welches in drei Generationen von den Gründerfamilien XX geführt wurde. Seit dem Jahr 2003 gehört XX zu dem Weltmarktführer der augenoptischen Indusitrie, der XX mit Sitz in XX. Unsere Produktion liefern wir ausschließlich an den augenoptischen Fachhandel.

Herr XX wird nach festem Ausbildungsplan mit allen Aufgaben und Tätigkeiten eines Mechatroniker vertraut gemacht. Er nimmt während seiner Ausbildungszeit am Beufsschulunterricht teil. Im Rahmen seiner bisherigen Ausbildung wurde Herr XX mit allen im Unternehmen anfallenden Tätigkeiten vertraut gemacht, dabei erwarb er sich bereits ein umfassendes Fachwissen. Er erweitert durch Eigeninitiative sein Fachwissen und seine praktischen Fähigkeiten. Im Rahmen einer externen Ausbildung bei Frima XX konnte Herr XX zusätzliche Kenntnisse erwerben und die Inhalte in der betrieblichen Praxis anwenden.

Auch bei stärkerem Arbeitsaufkommen ist Herr XX der Situation gewachsen und bewältigt Aufgaben auch unter Zeitdruck stets zu unserer Zufriedenheit. Er erledigt alle Arbeiten sorgfältig und immer anforderungsgerecht.

Herr XX ergreift von sich aus Initiative und setzt sich mit großer Einsatzbereitschaft für uns ein. Seine Arbeitsergebnisse sind auch bei gesteigerten Anforderungen, stets von guter Qualität. Infolge seiner guten Flexibilität ist Herr XX vielseitig einsetzbar. Er zeichnet sich durch sehr gutes technisches Verständnis und manuelle Geschicklichkeit aus.

Wir schätzen Herrn XX als stets zuverlässigen, pflichtbewussten und ehrlichen Mitarbeiter. Seine Leistungen verdienen unsere volle Anerkennung. Er verhält sich gegenüber Vorgesetzten, Ausbildern und Kollegen aller Abteilungen entgegenkommend und freundlich gegenüber seinen Mitauszubildenden kameratschaftlich und hilfsbereit.

Dieses Zwischenzeugnis stellen wir Herrn XX aus, weil wir ihm für die Zeit nach dem Ende der Ausbildung keine Übernahme zusichern können.

Wir bedanken uns für die guten Leistungen und wünschen Herrn XX auch in der Zukunft viel Erfolg.

...zur Frage

Sind vier Wochen Wartezeit bei einer Bewerbung angemessen?

Hab mich bei einer Firma beworben. 1 Tag später kam ein Anruf ich müsse mich jetzt ca. 2 bis 4 wochen gedulden bis wieder Antwort kommt. Das war vor genau zwei Wochen und ich bin jetzt schon unruhig. Ich hätte die stelle gern. Sind 4 Wochen angemessen oder würdet ihr davor bereits nachfragen?

...zur Frage

Bewerbungstipps für eine FAMI Ausbildung (Bibliothek)?

Hallo :)

Ich würde mich gerne für eine FAMI Ausbildung bewerben und wollte fragen ob wer Tipps hat auch für mein Anschreiben (Satzbau, Rechtschreibfehler ect.)

Vielen Dank schon mal :)♥

Sehr geehrter Herr XX,

von Ihrer Homepage habe ich erfahren, dass Sie zum 01.08.2016 einen Ausbildungsplatz als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste anbieten. Für diese Ausbildung möchte ich mich gerne bei Ihnen bewerben. Bereits in der Vergangenheit habe ich Ihre Inserate im Internet gelesen, womit mein Interesse an dieser Ausbildung geweckt wurde, was durch mein Praktikum bei der Bibliothek XX bestärkt wurde.

Im Juli 2014 habe ich meinen Erweiterten Sekundarabschluss 1 an der Realschule XX erworben. Meine Lieblingsfächer sind Deutsch, Englisch und Sport. Am 31.07.2015 habe ich die einjährige Berufsfachschule Wirtschaft für Realschulabsolventen absolviert und arbeite zurzeit bei XX als Mini Job.

Über eine positive Antwort und Ihre Einladung zum Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

xx

...zur Frage

Ausbildungsplatz vergeben oder was soll das heißen?

Hallo,

ich habe leider eine Absage zu meiner Bewerbung erhalten. Nun steht folgendes drin:

"Nach eingehender Prüfung der Unterlagen müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass wir Ihre Bewerbung im Hinblick auf den zu besetzenden Ausbildungsplatz nicht berücksichtigen können."

Was soll das mit den "zu besetzenden Ausbildungsplatz" heißen? Soll das heißen, dass der Platz bereits besetzt ist? Ich möchte das wissen, weil ich nun nachfragen möchte woran es gescheitert ist. Falls es aber schon die Antwort ist, dass es bereits besetzt ist, dann brauche ich ja wohl nicht nachfragen.

...zur Frage

Bewerbung so ok? bitte helft mir

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum XXX

Sehr geehrte Frau xx,

durch eine persönliche Recherche im Internet bin ich auf ihr Ausbildungsangebot zum Teilezurichter gestoßen, welches mich sehr interessiert. Daher schicke ich ihnen hier meine Bewerbungsunterlagen zu.

Zurzeit arbeite ich als Aushilfe in einer Drahtzieherein xxxx, doch würde zugerne eine Ausbildung im Handwerklichen Bereich beginnen.

Meine Begeisterung für Handwerkliches Arbeiten habe ich bereits durch diverse Praktikas bestätigt bekommen und würde dies gerne in ihrem Betrieb fortsetzen.

Zuverlässiges und präzises Arbeiten sowie ernorme Leistungsbereitschaft gehören zu einer meiner großen Stärken. Zudem besitze ich eine gute Teamfähigkeit und Lernwilligkeit. Durch das absolvieren der im Lebenslauf genannten Praktikas und des Technik Unterrichtes in der Schule habe ich bereits viel Erfahrung mit dem Umgang von Handwerkzeugen und Maschinen bekommen. Gerne würde ich diese Erfahrung in ihrem Betrieb fortsetzen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn sie mich zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch einladen würden.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Bewerbung als Zootierpflegerin?

Ich möchte mich in einem Zoo zur einer Ausbildungstelle bewerben und würde gerne meine Bewerbung so perfekt wie möglich absenden und wollte gerne nach Verbesserungsmöglichkeiten nachfragen :)

Ausbildung zur Zootierpflegerin

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch persönliche Recherche bin ich auf Ihr Angebot einer Ausbildung zur Zootierpflegerin aufmerkam geworden und möchte Ihnen hiermit meine Bewerbungsunterlagen schicken.

Der Beruf als Tierpfleger gefällt mir sehr durch seine Vielseitigkeit. Es besteht ein sehr großer Reiz für mich, diesen Beruf zu erlernen. Während meiner Schulzeit bin ich einer Arbeitsgemeinschaft beigetreten und habe einen ersten Einblick in die Arbeit eines Tierpflegers gewonnen. Zu meinen Aufgaben gehörte vorwiegend das Füttern der Tiere sowie das Pflegen von Ponys und anderer Tiere. Nach dieser wertvollen Erfahrung  stand mein Entschluss fest,  mich für eine Ausbildung zur Tierpflegerin zu bewerben, so dass ich mich durch persönliche Recherche ausführlicher über diesen Beruf informiert habe.  

Da ich selbst seit meiner Kindheit mit Tieren aufgewachsen bin, sammelte ich bereits wertvolle Erfahrungen bei der Pflege und der Fütterung von Tieren. Auch in meiner Freizeit beschäftige ich mich viel mit Tieren, da ich selber Besitzerin eines Hundes bin. Des Weiteren helfe ich gerne Freunde und Familie aus wenn sie Hilfe mit ihren Hunden benötigen.

Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Einsatzstärke sind wichtige Fähigkeiten von mir, die ich durch Arbeit in der Ponyfarm und einem Praktikum in einem Kindergarten unter Beweis stellen konnte. Zuverlässigkeit und volles Engagement während meiner Arbeit ist für mich eine Selbstverständlichkeit. In Stresssituationen, die beispielsweiße oft bei der Arbeit mit Kindern vorkam, behalte ich einen kühlen Kopf und arbeite stets zielstrebig und mit Geduld, da man eine Stresssituation durch mehreren Perspektiven betrachten soll um das beste Ergebnis zu erzielen.

Gerne würde ich Sie in Ihrem Betrieb mit meiner hohen Lern- und Leistungsbereitschaft um meine Erfahrungs- und Wissenslücken zu schließen.Für weitere Rückfragen oder einen Termin, bei dem ich mich Ihnen persönlich vorstellen kann, stehe ich Ihnen natürlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

xxx

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?