Nach der Ausbildung zur Bundeswehr gehen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zum Verdienst verlinke ich mal direkt auf die Besoldungstabelle. Der Sold richtet sich u.a. nach Dienstgrad, Stufe usw.

(Link bitte rauskopieren und in die Adressleiste des Browsers einfügen)

http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!ut/p/c4/RcoxDoAgDEDRs3gBurt5C3UhIJU0kGJogcTTy2b--D6cMGPXKTqlwi7DDsdFqx_Gj4BGtCJpqg5vReNRSg6No20cbCBk0Xd6xyqlxgn_Ak_alg8NiT_O/

Mit Realschulabschluss und Ausbildung wäre ggf. die Feldwebellaufbahn möglich. Hier ist eine Verpflichtung von 12 Jahren notwendig.

Mannschafts - und Unteroffizierslaufbahn haben u.a. Zeiten bis 8 Jahre. 

Meine Empfehlung wäre zu gegebener Zeit ein Besuch bei einem Karriereberater der BW. Der kann dir Fragen beantworten und dir u.a. bei der Bewerbung behilflich sein. 

Kontakt zum nächsten Karrierecenter stellst du über die bereits verlinkte Bundeswehr Karriereseite über die dortige Suchleiste her.

Alternativ kannst du auch telefonisch über die kostenlose Hotline 0800 980 08 80 einen Termin machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rav3ry
19.02.2016, 22:45

rein theoretisch könntest du auch die Offizierslaufbahn probieren, hierbei aber sehr realistisch bleiben, dass du keine hohen Chancen hast.

1

Was möchtest Du wissen?