nach der ausbildung zum Altenpfleger in die schweiz, zeugnis? annerkennung ?

1 Antwort

Darf mein Arbeitgeber mein Gehalt kürzen, wenn ich noch nicht die Urkunde für die Berufsbezeichnung vorgelegt habe?

Guten Tag,

ich habe am 29. September 2017 mein Zeugnis zur erfolgreichen Ausbildung mit staatl. Prüfung zur. exam. Altenpflegerin erhalten. Die Urkunde über die Berufsbezeichnung habe ich bereits beantragt, ist jedoch auch nach 14 Tagen noch nicht eingetroffen. Mein Arbeitgeber ( Vivantes ), bei dem ich auch die Ausbildung in der ibbg gemacht habe, hat mich fristlos zum 01.10.2017 eingestellt, möchte mir jedoch nur das Gehalt eines Pflegehelfers bezahlen, solange ich die Urkunde nicht vorgelegt habe. Unterschrieben habe ich einen Arbeitsvertrag als exam. Altenpflegerin. Ist die Gehaltskürzung rechtens? Es existiert ein Paragraph im Arbeitsvertrag: der lautet wie folgt: 

"Ferner steht der Arbeitsvertrag unter dem Vorbehalt der Vorlage der staatlichen Anerkennung als Altenpflegerin. Bis zur Vorlage der Anerkennung wird das Entgelt nach der Entgeltgruppe 1 gezahlt. Ein (ggf. rückwirkender) Anspruch auf die unter §7 genannte tarifliche Eingruppierung besteht erst nach Vorlage der staatlichen Erlaubnis."

Ich weiß, was der normale Menschenverstand sagt, mich interessiert die gesetzliche Grundlage, sprich Paragraphen. Wer kann mir helfen?

Vielen Dank

...zur Frage

würdet ihr in die schweiz, oder nach Österreich auswandern?

ich weiß da und dort Arbeit, in der schweiz würde ich 2500eu netto in österreich 1700eu netto verdienen. Hat wer Erfahrungen?

...zur Frage

Zweite Ausbildung - Anschreiben ohne Vorkenntnisse/Praktika?

Hey zusammen!

Nach sehr langem hin und her, bin ich zu dem Entschluss gekommen, mich für 2019 auf eine neue Ausbildungsstelle zu bewerben.
Kauffrau im Groß und Außenhandel oder Kauffrau für Büromanagement.
Ich weiß aber nicht so richtig wie ich das Anschreiben formulieren kann.


Kurz zu mir:

-> 2009: Hauptschulabschluss
-> 2009 - 2010: 1 Jahr Berufsschule im Bereich Wirtschaft & Verwaltung (Vorbereitungsjahr)
-> 2010 - 2014 abgeschlossene Berufsausbildung (Bäckerin)
-> Nach dieser Ausbildung war ich knapp 1 Jahr als Helferin (Büro+Versand) tätig
-> Danach wieder in meinen erlernten Beruf ( 2015 - 2017 )
-> Seit 2017 als Produktionsarbeiterin in einem Industrieunternehmen

Da ich sehr gerne einen kaufmännischen Beruf erlernen möchte, fällt es mir sehr schwer mich in diesem Anschreiben zu präsentieren, da ich weder Erfahrungen noch Kenntnisse habe, außer ein Schulpraktikum im Jahr 2007.
Momentan ist es auch nicht möglich, ein Praktikum zu absolvieren.
Außerdem kommt noch hinzu, dass meine Noten nicht so gut waren (ungf. ein 3,5 bis 4-rer Schnitt) lag aber nicht daran, dass ich es nicht konnte!

Hat jemand Erfahrung oder einen Ratschlag wie ich am besten vorgehen kann?


...zur Frage

Abendschule für Abi?

Jo Leute hab mal neh Frage, ich werde bald eine Ausbildung als Altenpfleger anfangen und wollte fragen ob es einem Schwierigkeiten breitet wenn man bei einem Ausbildung als Altenpfleger nebenbei noch Abitur nachholt? Es würde mich freuen wenn ihr eure Erfahrungen auch schreiben würdet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?