Nach der Ausbildung was machen, Studium oder Weiterbildung?

3 Antworten

Guten Morgen,

die Frage ist nur sehr schwer zu beantworten. Zuerst ist es wichtig, was deine Ziele sind? Willst du Karriere machen oder auf der mittleren Verwaltungsebene bleiben? Großer Konzern mit Personalverantwortung oder mittelständischen Unternehmen?

Außerdem hast du mehrere Möglichkeiten: Abi nachholen, Fachabi nachholen, 3 Jahre Berufserfahrung und dann mit Eignungstest studieren...

Gerade wenn du noch deine Hochschulzugangsberechtigung brauchst, ist die Frage nach dem Alter nicht ganz unwichtig. Klar ist man zum lernen nie zu alt aber wie siehts beispielsweise mit der Familienplanung aus?!

Für ein mittelständisches Unternehmen und moderate Karriereplanung würde ich wahrscheinlich eher zum Betriebswirt raten. Der ist gut anerkannt und eine sinnvolle Sache.

Eine große Karriere ist so zwar auch möglich, aber mit Bachelor (und eigentlich sogar Master) wahrscheinlicher und einfacher.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen

Wenn du dein Ausbildung durch IHK machst brauchst du dein Abi nicht um Bachelor Arbeit für Fachwirte es reichen 3 Jahre Ausbildung

0

Hi, ich habe meine Ausbildung als Industriekauffrau zwar erst August 2020 angefangen aber bei mir ist es so das wenn man den Betriebswirt macht am Ende auch eine Matheprüfung machen kann mit der man dann Fachabi hat und dann den BWL Bachelor machen kann

Was möchtest Du wissen?