Nach der Ausbildung neue Abteilung eröffnen?

4 Antworten

Klar! Mach! Innovation ist an sich nicht schlecht. Leider wirst Du - wohl - noch nicht die nötige "Arroganz" haben, Dich hier durchsetzen zu können: Dein Chef hat ja sooo viel mehr Lebenserfahrung. Wiederum ist er bald weg und dann könnte es ihm egal sein. Einen Versuch ist es immer wert. So eine Abteilung kostet natürlich mehr Geld. Nun liegt es an Dir, hier ein gutes Argument zu bringen, dass Du billiger bist als z. B. der Kollege oder jede Fremdfirma.

Du musst nur den Nachfolger von Deinem Chef überzeugen.

Danke für deine Antwort!
Ich habe nicht vor unserem IT-Mann die Arbeit wegzunehmen. Ledigtlich die Marketingaufgaben zu übernehmen und mit ihm in kooperation zu Arbeiten. Z.b. suche ich neue wege für eine bessere Homepage und er pflegt das dann ein.

0
@Hanspeter888029

O.K. Den letzten Satz hatte ich ja schon in Deinem Text gelesen. Ob Du nun jemandem die Arbeit abnimmst oder ihn unterstützt, wird sich in der Zukunft zeigen - auch, was Dein Chef dann von Dir verlangt.

0

Ich würde zunächst ein mal ein Konzept ausarbeiten, dass du deinem Chef vorlegen kannst. Versuche in dem Konzept nicht zu fantasieren, sondern deine Ideen so realistisch wie möglich aufzuzeigen und den Wert dessen klar und deutlich zu kommunizieren.

Hast du ein Konzept ausgearbeitet, würde ich deinen Chef um einen Termin bitten, in dem du mit ihm über deine Zukunft sprechen möchtest. Dort stellst du ihm das Konzept vor und schaust, was er dir sagt. Wichtig ist vor allem deine Vorbereitung, du musst Argumente dafür haben, dass er für den Marketing-Bereich tatsächlich noch jemanden braucht. Versuche das Ganze von allen Seiten zu beleuchten: Image, Bekanntheit, mehr Umsatz, aber z.B. auch die Entlastung eures "IT-Mannes", der sich jetzt vollständig um die IT kümmern kann.

Vielleicht kannst du auch Kompromisse vorbereiten, z.B. dass du halbtags, bzw. situationsgebunden, daran arbeitest und den Rest deiner Arbeitszeit anderer Aufgaben widmest, falls er nicht davon überzeugt ist, dass du damit ausgelastet bist. Schließlich geht es ja jetzt auch schon so nebenbei, warum sollte er dann jemanden dafür extra bezahlen?

 

 

Das solltest Du nach der Ausbildung Deinem Chef vorschlagen. Dazu solltest Du aber mit einem Konzept perfekt vorbereitet sein !

ja genau, ein Konzept würde ich dann fertig machen. Das ist aber denke ich mal normal wenn man sowas vorschlägt.

0

Ausbildung Abteilungswechsel lerne nichts neues

Hi, ich wurde gestern Abend von der Frima angerufen und mir wurde mitgeteilt, dass ich morgen wieder in dieselbe Abteilung versetzt werde, in der ich schon die ersten 2 Jahre meiner Ausbildung war. (Vertrieb) Jetzt das halbe Jahr war ich in der Anlagenbuchhaltung. Das hat mir zwar auch nicht sooo viel Spaß gemacht, aber immerhin noch mehr, als Vertrieb. (-> auch beeinflusst durch diverse Kollegen... naja)

Jetzt muss ich das letzte halbe Jahr der ausbildung also wieder in eine Abteilung, in der ich nichts neues lerne und in der mir das Arbeiten überhaupt keinen Spaß macht. Zudem bin ich in Abteilungen wie Beschaffung oder IT noch gar nicht gekommen, was in der Ausbildung zum Industriekaufmann eigentlich Bestandteile sind.

Die Frage an euch: Soll ich Montag mal sagen, dass ich aber lieber in Beschaffung oder IT möchte, als in den Vertrieb? (Noch zur Info: Ich werde weder übernommen, noch will ich den Beruf später ausüben. -> Ich gehe danach sowieso in die IT, das steht schon fest.)

Danke schonmal für Ratschläge!

...zur Frage

Überstunden im Voraus abfeiern?

Hallo,

ich habe im August meine Ausbildung angefangen. In den ersten Monaten kam es einige Male vor, dass mich der Chef 30 - 45 min. eher Feierabend machen lies, da dann nicht mehr viel zu tun war.

Nun bin ich aber in einer anderen Abteilung, in der so viel zu tun ist, dass ich jeden Tag 1-2 Überstunden machen muss. Ich wollte diese abfeiern, der Chef meinte aber, dass es nicht geht, da ich zu Anfang früher Feierabend machen durfte.

Ist diese Aussage vom Chef nun korrekt, oder habe ich ein Anrecht darauf, die Stunden abzufeiern? Danke.

...zur Frage

Firma will mich von Berufsschule freistellen, was soll ich machen?

Hallo,

ich mache eine Ausbildung und habe Donnerstags und Freitags Berufsschule. Bei mir in der Abteilung sind nächste Woche einige Mitarbeiter im Urlaub bzw. krank, also sind sehr schwach besetzt. Der Chef möchte mich zumindest für den Donnerstag von der Berufsschule freistellen, damit ich die Abteilung unterstützen kann.

Ich habe gesagt, dass ich gerne nach der Schule zur Arbeit fahre und dann mithelfe, aber nicht von der Schule fernbleiben möchte, da auch demnächst Klausuren anstehen und ich keinen Lernstoff verpassen möchte. Der Chef sagte, dass er schaut wie viel zu tun ist und mir Mittwoch kurzfristig Bescheid sagt, ob ich von der Schule freigestellt werde oder nicht.

Habe ich etwas zu befürchten, wenn ich mich der Freistellung widersetze und trotzdem zur Schule gehe? Abmahnung oder ähnliches? Danke, Chris.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?