Nach der 10. vom Gymnasium abgehen wegen psychischer Belastung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo JACE5,

habe letztes Jahr genauso viel durchgemacht. Ich habe letztlich mein Abi abgebrochen, weil es einfach nicht mehr ging. Befinde mich bis jetzt noch in psychotherapeutischer Betreuung und bereue bis jetzt gar nichts. Ich fange ab Oktober sogar an zu studieren (ja, ohne Abitur! -> engl. Studium, in meinem Fall Fotografie, kein Abitur erforderlich), es gibt also immer irgendeine Lösung. Und wenn man das Abitur zu einem späteren Zeitpunkt im Leben doch noch nachholen möchte, ist auch dies möglich. Ein Freund erzählte mir vor ca. zwei Jahren, dass bei ihm die Motivation sogar größer gewesen wäre. Mit ca. 20/21 hatte er das Gymnasium sausen gelassen, mit 24 auf einem Oberstufenzentrum nochmal neu begonnen und siehe da: Er bekam letztens seine Ergebnisse und hat nach all den Jahren tatsächlich einen Schnitt von 1,0 geschafft. Es ist alles möglich, so lange man nur will.

Vorerst solltest du dich jedoch um deine Psyche kümmern, das war mir damals zu dem Zeitpunkt wichtiger. Ich wüsste nicht, was sonst passiert wäre. Aber das ist natürlich auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich, gar keine Frage.

Alles Gute dir!

Für eine Ausbildung hättest dundich schon früher bewerben müssen.

Die Lehrer reden oft viel und machen mehr Druck, als notwendig. Also immer wieder heißt es es wird schwer und harte Arbeit und in Endeffekt ist es nicht so schlimm.

Ich würde versuchen weiter zu machen. Allerdings würde ich mich für den Notfall schon mal für eine Lehrstelle bewerben.

Eventuell geht es dir bald wieder besser und dann läuft es in der Schule wieder gut.
Ich weiß nicht, wie es in Bayern aussieht, aber in manchen Bundesländern hat man nach der Q1 und einem Jahrespraktikun das Fachabitur.

Ich finde es etwas voreilig, wenn du jetzt abbrichst, da du noch ein paar Alternativen hast.

Die Oberstufe ist nun wirklich nicht so schwer, wie alle sagen. Ich war an einem bayerischen Gymnasium und schrieb ein 1er Abitur. Viel Aufwand erforderte dies nicht. 

Aber wenn du sowieso eher praktisch veranlagt bist, dann mache einfach deine Ausbildung. Aufsteigen bzw. das Abi nachholen kann man immer. Ein Fachabitur und ein Studium passend zum Auabildungsberuf wäre auch möglich. Also arbeitslos wirst du sicher nicht. An vielen Ausbildungsplätzen herrscht Fachkräftemangel.

Hab sowas ähnliches durchgemacht bzw bin immer noch dabei. Ich breche die Schule ab, da es echt nichts für mich ist und fange ab September meine Ausbildung an, deswegen kann ich nicht wirklich was dazu sagen. Sein Abi kannst du ja nachholen, wenn es dir wirklich so fehlen wird. Ich glaube, dass ich für mich persönlich die richtige Entscheidung getroffen habe. Wenn du sowieso schon länger mit dem Gedanken spielst die Schule abzubrechen und du eine sichere Lehrstelle hast, würde ich es tun.

Warte doch erstmal ab, ob die Gespräche mit dem Psychologen dir was bringen, vielleicht kann man dir dort Wege zeigen, besser mit der Belastung umzugehen. Wenn das nicht klappt, hat deine geistige Gesundheit aber Vorrang.

Falls du dich im Moment tatsächlich nicht in der Lage fühlst, die Oberstufe durchzustehen, dann kann man mit der Mittleren Reife auch schon viel anfangen, das ist wirklich keine Schande. 

Du solltest dich in dem Fall erstmal um dich und deine Gesundheit kümmern, das Abitur kannst du zu einem späteren Zeitpunkt nachholen, wenn dir das wichtig ist.

Denk einfach mal etwas anders !

Vielleicht wäre es ja gut wenn du die Schule wechseln würdest !

Ein versuch wäre es wert 

JACE5 07.07.2017, 21:15

Ich glaube nur nicht, dass es an der Schule liegt. An meiner Schule habe ich die besten Mitschüler, die ich mir nur wünschen kann, nette Lehrer und viele Möglichkeiten für F@cherkombinationen in der Oberstufe. Andere Schulen in meiner Nähe können nicht so viel anbieten und dort müsste ich nochmal ganz von vorne anfanven, mir einen neuen Freundeskreis aufbauen, was nur zusätzlivhe Belastung wäre. Ganh davon abgesehen von dem längeren Fahrtweg. (mindestens 40min zu einer anderen Schule)

0
Alexuwe 07.07.2017, 21:18
@JACE5

Dann mach eine Ausbildung , wo eine Weiterbildung  möglich ist in dem Bereich wo du interessen hast

0

Ich würde die Mittlere Reife machen. Mit 2,1 kannst du viel machen. Informatik zb. Du verdienst da echt gut. Und später kannst du gymi weiter machen

Was möchtest Du wissen?