Nach der 10 Realschulklasse Abitur machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nach der zehnten Klasse der Realschule wechselst du in die zehnte Klasse des Gymnasiums! Dort machst du dann die 10, 11 und 12 und hast dann dein Abitur wenn du erfogreich warst. Die Oberstufe eines Gymnasiums ist nach wie vor drei Jahre lang. Gekürzt wurde in der Mittelstufe.

dino65 23.10.2012, 21:13

Mhh Danke sehr wird mir zu Gute kommen .

0

Ganz einfach was willst du werden , sein, können? Mit Abi stehen die Türen für fleißige weit offen. Und Fremdsprachen sind immer nützlich. Trau dich auch was, aber du musst dir über deinen Weg klar werden! Besser guter Handwerker als mieser Akademiker.

dino65 24.10.2012, 13:02

Ich brauche meinen Abschluss in Kriminalistik Ich möchte zur Interpol

0

Ich bin nach der 10. Klasse auf ein OSZ gewechselt, hatte bis dahin auch noch keine 2. Fremdsprache, die gab es dann dort parallel zum Abitur.Allerdings mache ich ein 3 Jahre Abitur.Das 1 Jahr ist 10.Klasse Gymnasium Niveau, um uns perfekt auf die 2 Jahre vorzubereiten.

Ich kann dir nur raten auch sowas zu machen.Wenn du von einer Realschule kommst und dann direkt das Abitur machen willst, wirst du richtig Schwierigkeiten haben.Du kannst noch so gut sein, Gymnasium ist wieder ein anderes Niveau.Ich war wie du, dachte mir auch das wird schon leicht, weil ich auf der Realschule sehr gut war, nix ist, da wird strikt durchgezogen und wenn man nicht hängen bleiben will dann muss man sich auch jeden Tag auf den Hintern setzen und was dafür machen !

Viel Erfolg.

dino65 23.10.2012, 21:17

Hmm Also gibt es keine Möglichkeit ein 2jähriges Abitur zu erreichen ? Den diese Eine Jahr könnte mir später mal zum Verhängniss werden. Ich habe Kontakt aufgenommen mit dem Sekretariat der Interpol. Man solle sein bestmögliches vorrzeigen. Es werde Ein Ausscheidungsverfahren benuzt. Und ich möchte nur ungern riskiern dort durchzurassel :s

0
Depolt3 23.10.2012, 21:27
@dino65

Ich hätte auch auf unser Gymnasium wechseln können, dafür bräuchte ich nur 3 B -Kurse(Leistungskurse so gesagt) und einen Mindesdurchschnitt von 3,1.Mit 4 B-Kursen und ein Gesamtdurchschnitt von 1,4 wäre ich bestimmt zugelassen worden, aber dafür hätte ich auch noch einen Eignungstest schreiben müssen, den ich bestehen müsste.Das war mir dann alles ein bisschen zu ungesichert, deshalb habe ich mich auf ein 3 Jähriges Abitur am OSZ entschieden, was ich nicht bereue, denn wenn ich die Anforderungen in der 10. auf dem Gymnasium sehe - die ich jetzt hab in der 11. ( Geht ja bis zur 13. bei uns), dann kann ich nur sagen Glück gehabt, denn es wird ja noch schwerer.Unterschätze das bloß nicht, ich hab es auch gemacht und ich bin Brutal mit 2 5en in zb. Mathe gestartet und bis jetzt seh ich noch keine Verbesserung in Aussicht ;)

0
dino65 23.10.2012, 21:30
@Depolt3

Nagut, ich werd es mir mal genauer noch anschauen. Danke dir jedefalls für deine Zeit. Und viel Glück noch wegen den 5en :s

0
Depolt3 23.10.2012, 21:32
@dino65

Ja Mathe war mal mein Lieblingsfach, jetzt will ich da meine 5 Punkte und gut ;)))

0
kodi123 23.10.2012, 21:45
@dino65

deswegen fällst du dort aber nicht durch

0

Dann brachst du einen sehr guten Noten durschnitt und ohne Fremdsprache geht es nicht... Ich wurde es lieber auf ein fachabi probieren weil ich bin selber Gymnasium und ein Grund Realschule und der Unterschied ist enorm

dino65 23.10.2012, 21:08

Ich bin davon überzeugt . Ich bin auf meiner jetzigen Schule unterfordert :/ Mein ziel ist das Studium auf dem schnellst möglichen Wege. Mein Durchschnitt ist 2.0 und dieses Jahr steigt er nochmal auf 1.7. Es ist mir wirklich wichtig gibt es wirklich gar keinen Weg ?

0

Was möchtest Du wissen?