Nach dem Studium der Sozialen Arbeit Ausbildung im öffentlichen Dienst?

3 Antworten

Die Berater der Arbeitsagentur im gehobenen Dienst werden in einer behördeninternen Fachhochschule ausgebildet. Inwieweit Dein bisheriges Studium diese Ausbildung ersetzen könnte bzw. inwieweit es darauf angerechnet wird, müßtest Du direkt bei der Arbeitsagentur klären.

Der erste Ansprechpartner für formale Fragen wäre eigentlich der Ausbildungsleiter Deiner Arbeitsagentur. Dessen ungeachtet: Hinsichtlich Einkommen rechnet sich eine zweite Ausbildung für Dich nicht. Und nach Abschluss der FHSS würde ich erst einige Jahre Berufspraxis im sozialen Bereich empfehlen, um erstens Deine Bewerbungschancen bei der Arbeitsagentur zu verbessern und zweitens die dortige geistige Inzucht bei den Beratungsfachkräften etwas abzumildern.

Dein Studium wird zumindest nicht als Ersatz anerkannt. Inhalt von dem Studium "intern" beim Arbeitsamt sind unter anderem Vorgaben und Gesetze für den Arbeitsalltag die du als Soz.Päd nicht gelernt hast.

Machst du dort eine Ausbildung kannst du hinterher auch "nur" in dem Ausbildungsberuf dort arbeiten. Wirklich weiterhelfen tut dir das Studium auf diesem Wege also nicht- und wenn du es schaffst als Sozialpädagoge beim Arbeitsamt angestellt zu werden bin ich offiziel neidisch ;-). Ich kennen keinen der das so geschafft hätte.

Was möchtest Du wissen?