Nach dem Sport sollte man 1 Stunde lang nicht rauchen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Kraftsport ist es eigentlich egal. Wenn du aber ein paar Kilometer gelaufen bist, solltest du erstmal nicht rauchen. Deine Lunge ist noch geweitet und der Kreislauf überschlägt sich. Folge kann sein, dass du umkippst oder dir schlecht wird.

Deshalb erstmal warten bis man ein bisschen ausgeruht ist, dann kann man die Zigarette auch besser genießen.

Kann man sich selber doch recht einfach erklären:

Was passiert denn u.a. beim Sport? Richtig die Bronchien weiten sich und man atmet tiefer ein. Die Bronchien bleiben auch nach dem Sport noch einige Zeit geweitet (es sei denn man leidet unter "Belastungs-Asthma", dann passiert genau das Gegenteil, und da wäre eine Zigarett dann sogar noch einiges gefährlicher). Rauchst du also nach dem Sport eine Zigarette gelangt der Rauch tiefer in die Lunge (Bronchiolen) und verstopft diese dann nur noch schneller. Als ehem. Raucher (seit 8 Jahren Nichtraucher) kenne ich zwar auch den etwas stärkeren "Kick" wenn man nach dem Sport eine Zigarette raucht, aber auch das erklärt sich eben an der höheren Aufnahme durch die geweiteten Bronchien.

P.S.: Ich schliesse mich den anderen an: Lass es lieber ganz bleiben...

Es ist durchaus vorstellbar, dass beim Sport die Lunge zu tieferen Atemzügen gebracht wird.

Wird kurz danach Zigarettenrauch eingeatmet, werden die Schadstoffe schneller durch den Körper aufgenommen.

Ich weiß aber selbst, dass sich trotzdem kein Raucher von der dann wesentlichen intensiver erlebten Zigarette ablassen lässt.

endlich ne gute Antwort, danke ;)

0

Manche Sprinter rauchen auch vor dem Lauf, weil dies die Bronchien erweitert und man somit schneller in fahrt kommt. Wenn du Ausdauersport gemacht hast, solltest du aber wirklich erstmal eine Weile nicht rauchen.

Das beste ist natürlich du gewöhnst dir diese Last ganz ab.

Was möchtest Du wissen?