Nach dem Rauchen Übelkeit, was kann das sein?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde das einfach wie folgt einschätzen:

- mein Körper wehrt sich gegen noch mehr Belastung

da die Belastung durchs Rauchen sich woh nicht geändert hat, würde ich erstmal forschen - was sich sonst diesbezüglich ansonsten negativ verändert hat.

Erbrechen ist immer ein Zeichen dafür, dass sich der Körper gegen eine Vergiftung wehrt. Kennst du bestimmt - zuviel gesoffen endet mit ....

Wenn du nicht gerade extrem magersüchtig oder fett bist, ohne Ende säufst, irgendwelche Medikamente nimmst (dauerhaft eingenommene Medikamente können zu einem "Depot" Effekt und dadurch "Vergiftung" führen), würde ich sagen - echt mal zum Hausarzt und ein großese Blutbild machen lassen - na ja, das wird er eh vorschlagen.

lg jogi

Hallo! Der Körper wehrt sich halt. 

Es ging ja mehrere Jahre ohne irgendwelche Probleme aber plötzlich kam dann diese Übelkeit.

Woher willst Du wissen was ging - was im Körper passiert???

(ich weiß, dass es ungesund und gefährlich ist

Glaube ich nicht - Raucher verdrängen das Risiko sonst können sie nicht rauchen. Tabak tötet mehr Menschen als AIDS, alle anderen Drogen ( Nikotin ist natürlich auch eine Droge ) , Verkehrsunfälle, Morde und Selbstmorde zusammengerechnet. Und Raucher werden übriges meistens in der Jugendzeit gemacht - und Nichtraucher auch.

Ich wünsche Dir ein erholsames und frohes Weihnachtsfest.

Jeder Reiz führt irgendwann – auch wenn er zu Beginn nicht stört – zu Reaktionen des Körpers.

Dein Organismus hat mittlerweile einfach genug vom Rauchen. Tu ihm den gefallen und schmeiß die Glimmstengel weg. Das schenkt Dir bis zu 10 Lebensjahre. Zumindest macht es Deine letzten 10 Lebensjahre beschwerdefreier.

Was möchtest Du wissen?