Nach dem MSA von Hannover nach Berlin, Modedesignschule -Tipps zu Bezahlung, umzug etc.?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zum Thema Bafög kann ich dir nur ans Herz legen, dich zu informieren, und zwar am besten direkt bei der Bafögstelle, denn nicht jede Schule ist Bafög "würdig"!! Insbesondere muss man da aufpassen, wenns keine staatliche Schule is!

Hallo deysy96, also grundsätzlich gehst du an das Thema falsch an.

Es nützt dir keine billige Schule wenn du danach keine Arbeit bekommst.

In Berlin kannst du nur zur UDK, Weissensee oder der Esmod gehen. Diese garantieren einigermassen, das du danach eine Arbeit bekommst. Alle anderen sind zwar billiger, aber genau wie das Wort sagt billiger nicht preiswerter.

Von den oben genannten Schulen kommen viele deutsche Designer die erfolg haben.

Klar sind Schulen ( auch staatliche ) nicht preiswert, aber für gute Bildung muss man zahlen. Neben Studentenbafög ( alle drei ) muss man Arbeiten gehen und wird noch viel anderen Stress haben, aber das ist normal.

Solltest du also eine von den billigeren Schulen in Berlin wählen wirst du mit Sicherheit auch nur in einer Anderungsschneiderei, Verkauf oder in den unteren Etagen der Modeindustrie bleiben und unzufrieden sein.

Suche doch in anderen Städten wie München oder Düsseldorf nach Schulen, hier gibt es die Deutsche Meisterschule München, Esmod München, Fashion Design Institut Düsseldorf. Diese sind preiswerter aber genausogut oder teilweise besser als die in Berlin.

Viel Glück

deysy96 29.08.2012, 15:55

Hey :D Vielen Dank erstmal für deine Antwort. Mir ist klar, dass ich mit einer lahmen Ausbildung keine Arbeit finde. Mir ist auch klar dass es schwer ist sich in einem solchen Beruf wie Modedesigner schwer ist sich zu behaupten. Doch inwiefern gehe ich das Thema falsch an?

Wie bereits der Titel meiner frage zeigt habe bzw mache ich noch meinen MSA - steht für mittlerer Schulabschluss (Realschule). Die Schulen die du dort aufgelistet hast sind alles Hochschulen in die man logischer Weise nur mit allgemeiner Hochschulreife, Abitur aufgenommen wird. Ich habe allerdings vor eine Schulische ausbildung zu machen und danach die Fachhochschulreife zu bekommen die mich dann berechtigt auf eine deiner aufgelisteten Universitäten zu gehen.

Und, abgesehen von meinem erlangten Wissen in der Ausbildung, ist die Fachhochschulreife nicht gleichwert, ob ich für eine Schule 50 euro im Monat oder 400 Euro gezahlt habe? Falls ich mich irre klär mich bitte auf.

Das mit den anderen Städten ist gut. Ich war noch nie in Düsseldorf geschweige denn in München(was sozusagen am anderen "ende von Deutschland ist). Wie stellst du es dir vor ich geh zu meinem Dad und sag ich zieh nach München da sind die Schulen angeblich besser? :D

Aber ansonsten danke nochmal für deine Mühe meine Frage so ausfühlich zu beantworten. -deysy- :D

0
flacon01 29.08.2012, 19:30
@deysy96

Hallo . also Du musst ja keine Fachober- oder Hochschulreife machen um Modedesign zu studieren. Lette Verein ist z.B keine Hochschule. Best Sabel zwar aber spielt bei den guten Schulen in Deutschland keine Rolle. Es gibt 78 Schulen in ganz Deutschland, aber nur 6 bis 8 spielen in der ersten Ligea und haben auch die entsprechenden Konatkte. Wobei nur 4 Konatkte ins Ausland haben.

Ja du willst Modedesign machen, also gehe zu deinem Dad und frage, denn ob du nach Berlin oder Düsseldorf gehst ist egal. Ja das gewisse Schulen besser sind wird dein Vater verstehen wenn er dort zu Besuch war auf INfoabende und sich die Dozenten bzw. Gastdozenten ansieht. Dies sagt viel über eine Schule aus.

Bei einigen Schulen benötigst du kein Abitur zum Studium z.B Deutsche Meisterschule München, Fashion Design Institut DÜsseldorf. Kannst aber nachher trotzdem deinen Master machen, auch ohne Abitur.

0

Was möchtest Du wissen?