Nach dem Medizinstudium welche Richtung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mach zuerst einmal dein Abitur und studiere Medizin. Während du das tust, hast du noch viel Zeit, dich für eine Fachrichtung zu entscheiden und zu qualifizieren. 

Wenn's dir um Abwechslung geht, würde ich auch Unfallchirurgie sagen. Allerdings musst du das komplett selbst entscheiden, das kann dir keiner so wirklich abnehmen. Bei der Unfallchirurgie ist aber auch so gut wie immer Orthopädie dabei, heißt für mich nichts Schlechtes, aber weiß nicht, ob dir das gefällt. Am besten ist es, wenn du dir unsicher bist, dass du einfach erstmal in die Allgemeinchirurgie reingehst und dich dann eventuell später für etwas spezialisierst oder eben in der Allgemeinen bleibst.

Am Anfang der Facharzt-Weiterbildung machst du ohnehin in aller Regel erst mal den "common trunk". Dabei hast du Einblick in verschiedene chirurgische Richtungen... und Zeit, deine Interessen zu schärfen.

Du bist 16. Mach zuerst Abitur. Dann kommt das Medizinstudium, bei dem du näheres über die verschiedenen Fachgebiete lernst. Chirurgie ist übrigens nie langweilig.

Ich finde allgemein chirurgie interessant, da man sich da nicht auf ein Organ spezialisieren nuss, sondern mehrere hat. Da gibt es dann bestimmt auch coole ops, transplantationen,.... und nicht nur wie bei der herz/thorax eine herz transplantation sondern leber, nieren,....
Hoffe ich konnte dir etwas interesse zuflüstern.
LG

Musst du selber wissen, was für interessen du hast. Am aufregensten ist wahrscheinlich unfallchirugrie. Ich wollte allerdings immer Kinderchirurgie machen

Was möchtest Du wissen?