Nach dem Hauskauf festgestellt das es feucht ist

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Kaufvertrag sollte sich eine Klausel bzgl.VERSTECKTER MÄNGEL befinden.

Wenn demnach die Mängel zwar versteckt, ABER, dem Verkäufer bekannt waren, dann ist eine Kaufpreisminderung sicher möglich.

Auch ältere oder ganz alte Häuser haben TROCKENE KELLER. Das hat mit Alter wenig zu tun.

Wenn demnach Farbe auch schon nachgetüncht wurde, dann war der Mangel dem Verkäufer bekannt. Hat er darauf beim VERKAUF NICHT hingewiesen, ist Mängelrüge angesagt.

Also, zunächst Vertrag sorgfältig nachlesen. Dann den Verkäufer darüber informieren und, je nach Reaktion, dann einen Anwalt oder ZUNÄCHST den Notar aufsuchen.

Bitte vorher klären, ob der Verkäufer solvent genug ist, um Forderungen geltend machen zu können. Ansonsten macht das aus finanzieller Sicht wenig Sinn.

Viel ERfolg

Oje...Gutachten,Gegengutachten,Klage und viele Jahre Puste. Sollte man besser so machen,dass man vor dem Hauskauf einen Fachmann mitnimmt.Der kostet zwar einige hundert bis einige tausend Euro....bewahrt aber vor dem,was Euch jetzt bevorsteht. Letztlich geht es um Schadensbehebung/Sanierung auf Kosten des Vorbesitzers oder um nachträgl.Rduzierung des Kaufpreises. Ohne Anwalt (hohe Kosten!!) wohl kaum realisierbar.

Dachpappen und "Schwarzanstriche" gibt es erst seit etwa 1920, vorher wurden Keller nur als Lager genutzt, weil sie eben feucht waren. Das ist eine uralte Tatsache und das weiß jeder Denkmalpfleger. Deshalb wurden Keller auch so hoch aus der Erde herausgeführt, dass die Kapillarfeuchte seitlich austreten konnte, bevor sie den Wohnbereich erreichte.

Übrigens gibt es bis heute keine baurechtliche Vorschrift, dass Keller trocken sein müssen; erst wenn dies im Leistungsverzeichnis direkt oder indirekt aufgeführt ist gelten die entsprechenden privatrechtlichen Normen.

Wichtigtuerei ersetzt eben kein Fachwissen!

Feuchtigkeit im Golf III

Nach einem Regen war die Rückbank feucht. Erst habe die Rückbank ausgebaut und getrocknet. Es stellte sich heraus, dass die Rückbank die Feuchtigkeit durch die Vliesmatte aufgenommen hatte. Der Fußraum ist trocken. Wir sind mit dem Wagen in die Waschstraße um herauszufinden, wo Wasser eindringt. Jetzt nach dem Regen ist die Matte im Kofferraum wieder feucht, die Rückbank hat wieder Wasser gezogen, der Fußraum ist ebenfalls feucht. Vorn ist alles trocken. Wo kann die Feuchtigkeit eindringen?

...zur Frage

Muss das zwingend ein Feuchtigkeitsproblem sein?

Hallo,

Ich habe im Keller unseres Hauses festgestellt, dass sich auf dem Estrich Verfärbungen bilden, wenn ich Plastik Tüten für mehrere Tage dort hin stelle. Ist das normal oder spricht es für ein Problem mit Feuchtigkeit? Ich muss dazu sagen es lag vorher Teppich im Keller, den wir aber raus gerissen haben. Zuvor habe ich auch keine feuchten stellen entdeckt aber ich fand es jetzt merkwürdig das sich diese Verfärbungen bilden.

...zur Frage

Feuchtigkeit bei Frauen?

Hallo an alle Ladies,

Ich wüsste gerne wie das bei euch mit der Feuchtigkeit ist ? Ich habe festgestellt das ich bei meinem Exfreund überwiegend trocken war und wir Gleitgel benutzen mussten! Bei meinem neuen ist es allerdings so das ich sofort bei kleinsten berührungen extrem feucht werde und diese Feuchtigkeit hört auch mit der Häufigkeit nicht auf, selbst wenn man mehrmals täglich mit einander schläft, bleibt es extrem feucht. Meint ihr das liegt am Kerl an sich oder eher an anderen Faktoren ? Wie ist das bei euch so ?

...zur Frage

Mit welcher Farbe kann Feuchtigkeit bzw. Trockenheit dargestellt werden?

Ich brauche das für eine Skizze. Mit welchen Farben sieht man gut, ob ein Ort trocken oder feucht ist? Für die Feuchtigkeit habe ich an ein blau gedacht. Wie schaut es mit Trockenheit aus? Rot? Rot verbinde ich eher mit Temperatur.

Wie soll ich weiters Abstufungen vornehmen, also zB. leicht feucht bis sehr feucht? Ich bin dankbar für jede sinnvolle Antwort.

...zur Frage

Feuchtigkeit im Keller - Welche geschätzten Kosten?

Hallo!!

Habe mir gestern ein Haus zum Kauf angeschaut. Das Haus ist Baujahr 1974.

Alles passt soweit, aber der Keller schreckt mich etwas ab.

Die Außenwände im Keller sind feucht und zwar nur im unteren Bereich. Vom Boden aufwärts ca. 20 cm. Die Feuchtigkeit ist fast rundum an allen Außenwänden zu sehen.

Ich frage mich nun, wie ich das zu bewerten habe. Was müsste da saniert werden und mit welchen Kosten kann ich rechnen? Gibt es Erfahrungswerte?

...zur Frage

Kältebrücke wand wird feucht?

Habe einen Altbau und in der Küche eine Stelle an der Wand wo es eine kältebrücke gibt. Nachdem kochen wird die Stelle feucht und dort blättert Farbe ab.

Es ist ausgeschlossen, dass es aufsteigende Feuchtigkeit ist, den darunter ist es trocken und darüber auch.

Könnte man diese Wand z.b großflächig mit Weber prim 805 streichen ? 2 bis 3 mal ..

Somit dürfte doch eigentlich keine feuchte mehr ins Bauteil ziehen oder?

Danach dann Wandfarbe darüber...

Ist das möglich ?

Andere feuchtequellen sind nicht möglich, geht sich nur um Feuchtigkeit nach dem kochen , was durch eine kältebrücke kondensiert.

Es ist laut Messgerät am Morgen danach auch immer von 23%feuchte auf 11-13-% gesunken ... im Sommer ist es trocken.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?