Nach dem Fachabitur „ganzes“ Abitur machen geht das?

2 Antworten

Abitur wird in BaWü nach BK2 schwierig.

Das wäre dann nur nach einer dann verkürzten Berufsausbildung über die BOS2 oder ein Kolleg des 2. Bildungsweges möglich. Ausserdem wäre natürlich eine Schulfremdenprüfung möglich.

Mit der Deltaprüfung in BaWü kann man leider auch nur Bachelorstudiengänge oder an PHs studieren, jedoch keine Staatsexamina wie Medizin und Jura.

Die Allgemeine Hochschulreife über ein FH-Studium verbaut für ein weiteres Studium, welches dann ein Zweistudium wäre, die BaFöG-Förderung. Die SPD hatte das abgeschafft!

Also hier in Berlin gibt es die FOS13. Da kann man nach dem Fachabitur drauf und innerhalb eines weiteren Jahres die 13 Klasse absolvieren.

Geht es auch an Abendgymnasien?

0
@DerGernFragt

Bestimmt. Aber ich denke das dauert länger als nur ein Schuljahr. :/

0

Vollwertige Fachhochschulreife erwerben?

Hallo,

ich habe vor 4 Jahren meine Fachhochschulreife in BaWü am kaufmännischen Berufskolleg I+II erworben. So wie ich nun im Internet gelesen habe, war das lediglich der schulische Teil. Im Zeugnis steht "berechtigt zum studieren in BaWü". Da ich aber Informatik in Bayern an einer FH studieren möchte, reicht das Zeugnis wohl nicht aus. Seit Februar bin ich nun mit meiner Ausbildung fertig (nichts kaufmännisches) und stell mir nun die Frage, ob das quasi als praktischer Teil zur Fachhochschulreife zählt und wie/wo ich mir das anerkennen lassen kann, um eine vollwertige Fachhochschulreife zu erwerben, damit ich auch in Bayern an die FH kann. Auf der Homepage der FH steht unter Voraussetzungen: - allgemeine Hochschulreife - fachgebunde Hochschulreife - Fachhochschulreife

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?