Nach dem Autokauf mit kurzzeitkennzeichen Nach Hause bringen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst bei deiner Zulassungsstelle ein Kurzzeitkennzeichen beantragen, das Auto muss dafür eine gültige HU/AU haben, sonst ist nur die Fahrt zur nächsten Werkstatt oder Prüfstelle erlaubt.

Achtung: Wenn du das Auto gekauft hast und mit den Kurzzeitkennzeichen nach Hause fährst, dann darfst du damit auch nur bis nach Hause und ggfs. zu einer Werkstatt oder Zulassungsstelle fahren! Den Gültigkeitszeitraum des Kurzzeitkennzeichens darfst du nicht nutzen, um damit noch mehrere Tage z.B. zur Arbeit zu fahren. Es sind lediglich Probe- und Überführungsfahrten erlaubt. Mit Probefahrt ist hierbei aber nicht gemeint, dass man gucken kann, ob einem das Auto gefällt ("Fahrten, die zum Kauf anregen sollen"), sondern dass man den technischen Zustand überprüfen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moment... nicht verwechseln. Rote Kennzeichen sind die sog. "Händlerkennzeichen" und für Privatkunden nicht erhältlich, mit ihnen darf lediglich eine probe-, überführungs- oder werkstattfahrt durchgeführt werden. 

Kurzzeitkennzeichen haben normale schwarze Schrift auf weißem grund, rechts jedoch einen kleinen gelben Bereich mit dem gültigkeitsdatum. Diese kann man bei der Zulassungsstelle erwerben (notwendige Papiere nicht vergessen) und dann bis Ablauf damit "normal" fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaltyCat
24.06.2016, 01:12

Oh.. grober Fehler meinerseits, nach nochmaligem nachforschen ergab sich, dass auch das Kurzzeitkennzeichen lediglich die o.g. Fahrten erlaubt. Nicht etwa die einkaufs- oder urlaubsfahrt.

0

Was möchtest Du wissen?