Nach dem abnehmen...hässlich!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich würde dir vorschlagen einen rat bei einem richtigen Arzt zu suchen. der kann dir wirklich die beste hilfe sein. das was du so geschrieben hast hört sich ziemlich krass an. vllt schon Richtung Magersucht oder so. nimm dir kraft und geh zum ARZT. in diesem frage/antwort potal wo jeder irgendein mist schrieben kann würde ich nicht auf jede kommende antwort oder Hilfestellungen vertrauen. lass dich richtig beraten. von einem Arzt, der sich damit viel viel besser auskennt!!!!

Shandilya 28.08.2013, 22:40

Das werde ich mir zu Herzen nehmen..danke<3

1

Warum kannst du nicht mehr Zunehmen? Eigentlich ist das doch recht einfach? Kalorienreicher essen?

Naja, falls es dir hilft: Es ist supernormal, dass sich ungefähr zwischen 22 und 26 das Gesicht nochmal richtig stark verändert und die Wangenknochen stark heraustreten, das Gesicht allgemein schmäler und optisch länger wird. Denn der letzte Rest Kindchenschema verwächst sich, die Wangen fallen etwas ein. Vor allem bei Frauen.

Das ist bei jedem so, beim einem stärker und früher, beim anderen schwächer und später. Aber absolut normal. Und da würde auch Zunehmen nur ein bisschen was ändern.

Shandilya 28.08.2013, 22:35

Ich kann nicht zunehmen weil ich fast nach jeder Mahlzeit aufs Pott muss. Kein Erbrechen. Stuhlgang. Ess zwar dann du das es nicht gut funktioniert bloß nach ein paar Tagen ist das dann auch nichts mehr

0
Lichtpflicht 28.08.2013, 22:51
@Shandilya

In dem Fall würde ich dir dringend raten, mal zu einem Arzt zu gehen. Das klingt irgendwie nach einer Lebensmittelunverträglichkeit oder Reizdarm-Syndrom. Lass das mal abklären. Aber was ich ansonsten über das Gesicht geschrieben habe, naja, das stimmt aber auch.

0

Deine Frage (es ist ja eher eine Feststellung....- bis auf den Abschnitt, ob jemand die gleiche Problematik kennt/hat...) ist recht komplex und nicht so leicht zu beantworten. Ich versuche es trotzdem:

Wenn du dich nicht wohl fühlst trotz des nun passenden Gewichtes, dann hängt das vermutlich ursächlich nicht mit diesem zusammen... und daher war die Gewichtsabnahme auch nicht die von dir erhoffte 'Lösung'.

'Hübsch' oder 'hässlich' ist eine subjektive Wahrnehmung und daher extrem schwer zu vermitteln; viel hängt dabei davon ab, wie man von der Umgebung angenommen wird, sich selbst akzeptiert usw....

Das ist jetzt einmal der vorsichtige Versuch von der psychischen Seite aus.

Natürlich kann das aber auch ganz realen gesundheitlichen Hintergrund haben (nicht 'hässlich', aber unwohl-fühlen), weil du dich durch die relativ große Gewichtsabnahme evtl. in einer Vitamin- und Mineralstoffarmen Mangelernährung befindest (befandest), was zu Beschwerden (körperlich) verschiedener Art (bis zu Depressionen) führen kann.

Daher wäre es gut, wenn du die beiden Ansätze (Ernährung und Lebensumstände/-umgebung) einmal genau für dich - als Einheit - ansiehst; so könntest du auch in Bezug auf Hilfe (und Selbsthilfe) Lösungen für dich finden.

In einer deiner früheren Fragen schreibst du auch etwas von einer Magenschleimhautentzündung, die dich wohl schon sehr lange quält. Sicherlich kennst du den lapidaren Spruch, es ist einem etwas auf den Magen geschlagen.....

Meist haben solche Beschwerden keine reine körperliche Ursache, daher ist eine reine Symptombehandlung eher nur von kurzer Dauer erfolgreich. Denke doch bitte einmal ganz offen in dieser Richtung :))

GLG

Was möchtest Du wissen?