Nach dem Abitur nach Kanada mit oder ohne Gastfamilie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich würde eher zu einem Schüleraustausch empfehlen als zu Work&Travel. Einfach weil du bei einem Schüleraustausch ganz anders in das Leben vor Ort eintauchen wirst. 

Ich war schon mehrfach in Kanada, auch als Schülerin und kann das Land jedem nur wärmstens ans Herz legen. Die Kanadier sind unglaublich nett und weltoffen und die Landschaft einfach nur atemberaubend, besonders in British Columbia. Meine Organisation war Kaplan. Ich würde dort einfach mal anfragen an deiner Stelle, ob deine Ideen umsetzbar sind. 

Ich war 6 Monate in Vancouver und kann Dir auch nur bestätigen dass Kanada ganz ganz toll ist - nette Menschen und atemberaubende Natur. Weißt Du schon, was Du zukünftig nach dem Abitur machen möchtest? Ich habe von einem tollen Programm in Vancouver gehört, falls Du Dir vorstellen kannst, in den Tourismus-Bereich zu gehen. Work and Holiday ist natürlich auch eine gute Möglichkeit, aber da musst Du Dir mehr selbst organisieren und die Jobs sind manchmal nicht einfach zu bekommen. Falls Du noch mehr Fragen zu Kanada hast, schreib mich gerne an! LG

Ich war gerade für 6 Monate in Kanada (Whistler BC). Ich habe in einer tollen Gastfamilie gelebt, welche mir durch die Sprachschule vermittelt wurde. Auch nach Ende der Schulzeit (3monate), könnte ich noch in der Gastfamilie bleiben! Die Schule und die Familie wurden mir von Boalingua organisiert. Da ich keine Arbeitsvisum hatte war es mir nicht erlaubt zu arbeiten, jedoch konnte ich mit Babysitten etwas Geld verdienen....
Ein Arbeitsvisum zu beantragen wird dich wohl ziemlich viel Geld und Zeit kosten, wäre aber sicher eine tolle Erfahrung!
Sonst noch irgendwelche Fragen? Ich stelle mich gerne zur verfügung...

Was möchtest Du wissen?