Nach dem Abitur ein Baby oder nach Studium/Ausbildung?

10 Antworten

Fakt ist es gibt keinen richtigen Zeitpunkt für Kinder weil immer etwas dazwischen kommt sei es Schule, Studium, Arbeit, Geld was weiß ich. Bester Zeitraum ist für mich 20-30 Jahre weil man da noch jung ist und keine Gefahr von Risikoschwangerschaften hat und das Kind auch richtig aufwachsen sieht.

So, und wovon willst du das Kind ernähren und den ganzen Kram, den so ein Zwerg braucht, finanzieren? Was willst du danach machen?

Die sinnvollste Lösung: Ausbildung/ Studium, Berufseinstieg, DANN Kind. Alles andere erschwert DIR den Start ins Leben ganz enorm und macht dich sehr abhängig vom Kindsvater. Und nüchtern betrachtet halten die wenigsten Beziehungen von Abiturienten ewig. Die Wahrscheinlichkeit, dass du irgendwann als alleinerziehende Mutter dastehst, ist hoch. Dann wird es noch schwerer, irgendwann auch mal wieder für sich selbst zu leben.

Davon abgesehen bleiben Kinder auch nicht ewig klein, die wollen deine Aufmerksamkeit auch nach dem Säuglingsalter. Ein Vollzeitstudium, eine Vollzeitausbildung, das ist nur dann machbar, wenn sich andere um das Kind kümmern können. Da hat sich das Kinderkriegen ja dann richtig gelohnt. Und wenn das Kind krank wird, hilft alles nichts.

Tu dir selbst den Gefallen, sammel noch ein wenig Lebenserfahrung.

Naja ich will ein Kind wenn ich verheiratet bin und wenn der Ehemann genug verdient dann kann man ein Kind ernähren etc.

0
@xsxjx

Wenn.

Wie alt ist denn dein Partner? Ist der dann schon mit Studium und Berufseinstieg durch, wenn du dein Abi hast? Dann herrscht da eine deutliche Altersdifferenz. Das dürfte interessant werden, denn zum Altersunterschied kommt dann auch noch ein massiver Unterschied an Ausbildung und Lebenserfahrung. Aber wenn du dich dann erstmal nur über das Kind unterhalten willst und mit dem Haushalt allein zufrieden bist...

Wenn nicht, wird dein Partner auch erstmal etwas lernen müssen, um Geld zu verdienen. Wovon bezahlt ihr dann alles?

0
@xsxjx

dann viel Glück bei der Partnersuche - kommt nicht gut an wenn man nach dem Verdienst seinen Partner aussucht.

Mein Mann verdient "normal" viel. es reicht gut zum Leben, es bleibt am Ende des Monats auch immer genug GEld übrig. Genug um es zur Seite zu legen falls mal eine größere Anschaffung fällig ist.
Wir haben aber das Glück dsa wir in einer abbezahlten Eigentumswophnung leben. Ich könnte , wenn ich wollte, sogar die nächsten Jahre noch zu Hause bleiben.

Im 90% meiner Freunde mit Kindern haben aber noch einen Hauskredit abzubezahlen - und da muss der Partner schon sehr gut verdienen dass er die Familie ernähren + den Hauskredit abbezahlen kann und trotzdem noch geld zum Sparen übrig bleibt. Die meisten Mütter gehen aus finanziellen Gründen daher irgendwann doch wieder arbeiten.

Abgesehend avon weißt du nie ob dein mann nicht auch mal seinen Job verliert oder ob ihr euch trennt und du dann arbeiten gehen musst. Ohne Ausbildung bekommst du nur aushilfsjobs und mit denen kannst du dir kaum ein Kind leisten.

0

Naja. Also sagen wir mal Abitur mit 18. dann Bachelorstudiengang. Der dauert 3 Jahre Regelstudienzeit. Das wäre dann 21. eventuell ein Master über 2 Jahre. 23 Jahre alt. Und selbst mit ein paar Jahren Berufserfahrung dabei halte ich das nicht zu alt für ein Baby.

Abitur mit 19 nachholen?

Hey, ich bin 19 Jahre alt und würde gern mein Abitur noch machen. Habe ein Realschulabschluss aber noch keine Ausbildung angefangen. Was gibt es für Möglichkeiten?

...zur Frage

studieren/bachelor ohne Abitur?

Hallo ihr Lieben (: und zwar folgendes Problem ich habe einen normalen mittelschulabschluss.Habe dannach eine Ausbildung zur Verkäuferin gemacht und anschließend die Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel. nun würde ich gern ein duales Studium zum Bachelor bwl-personalmanagement machen. Ist es möglich dies ohne Abitur zu machen oder muss ich dafür erst das Abitur nachholen ? vielleicht kann mir jemand helfen und mir ein paar Tips geben . Danke schon mal

noch vergessen : Ausbildung insgesamt 3 jahre und jetzt 1 Jahr Berufserfahrung.

...zur Frage

Abitur? Ausbildung? Studium?

Hallo Leute , ich bin so verwirrt und weiß einfach nicht was ich machen soll.
Ich habe mein Abitur vor einem Jahr abgebrochen, da ich dort tot unglücklich war !
Nun möchte ich eine Ausbildung zur Gestalterin für visuelles Marketing beginnen. Viele reden mir aber ein, dass ich es total bereuen werde und doch lieber wieder mein Abitur anfangen soll wenn ich noch jung bin. Die Sache ist, dass ich bis jetzt nie geplant habe zu studieren , deshalb sehe ich nicht so ein großen Sinn dahinter das Abitur nochmal zu versuchen.

Was habt ihr so gemacht ? Und bereut ihr was ? Was würdet ihr mir empfehlen?

...zur Frage

Was ist schwieriger? Eine BWL Studium oder eine kaufmännische Ausbildung?

Hallo, also ich bin 24 Jahre alt und besuche schon zum zweiten mal die Fachoberschule (FOS). Nun möchte ich wissen, was empfehlenswerter ist, ein BWL Studium oder eine kaufmännische Ausbildung (Kaufmann im Groß- und Außenhandel)? Mein Vater meinte das ich lieber studieren sollte, da ich danach besser verdiene, bessere Berufsperspektiven habe und er selbst meinte auch das er denkt studieren sei einfacher als eine Ausbildung. Meine Freunde hingegen tendieren eher zur Ausbildung und meinten studieren sei schwerer und generel unnötig(keiner von beiden hat studiert). Also was empfiehlt ihr mir?

...zur Frage

was ist das Duale Studium?

Was ist duales Studium ?

Brauche ich Abitur oder Fachabi , wenn ich duales Studium machen werde ?

kann man mir erklären ?

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?