Nach dem Abi Erzieherin? Orientierungslosigkeit und Angst vor der ZUKUNFT

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Huhu ! Ich bin gerade mitten in der Ausbildung zur Erzieherin und kann, trotz guter und schlechter Praxiserfahrung, sagen das es der schönste Beruf ist. Du hast beim staatlich anerkannten Erzieher die Möglichkeit in viele verschiedene Bereiche der Pädagogik zu gehen. Du bist kein Kindergärtner wenn du fertig bist. Kindertageseinrichtungen (Kita, Hort), Wohnheime (Mutter-Kind, etc.), Psychiatrie und so ist alles dabei. Nur Mut! Der Verdienst kommt ganz auf Träger und Bundesland an.

Ich habe übrigens auch 12 Jahre Schule hinter mir. Das ist teilweise eine Voraussetzung. Es ist schließlich ein Bildungsberuf.

lovelygirl1995 02.01.2015, 22:11

und wie lange dauert die Ausbildung 3 Jahre ?

0
JuliaTeresa 02.01.2015, 22:15
@lovelygirl1995

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Ich mache die "rein" schulische Form. Da bekommst du außer Bafög keine finanzielle Unterstützung. Außer du findest einen Betrieb der dich anstellt und eine Schule die das so durchführt. Gibt es durchaus!!

0
JuliaTeresa 02.01.2015, 22:18
@JuliaTeresa

Stelle dir bitte nicht vor das du Tanzen, Klatschen, Singen mit den Kindern machst. Du lernst viel über Psychiologie, Entwicklung und richtige Förderung, sowie Krankheitsbilder, soziale Schichten und den richtigen Umgang. Du wirst in der Kita die erste Bildungsinstanz

1
lovelygirl1995 05.01.2015, 15:39
@JuliaTeresa

Und ich habe schon öfter gehört ,dass wenn man mit der Ausbildung fertig ist ,also schon richtig arbeitet ,dass man da ziemlich wenig verdient ,stimmt das ? Und danke :)

0

Hallo,

wenn du so orientierungslos bist, würde ich dir raten, nach deinem Abi 1 Jahr einen Freiwilligen Dienst zu machen, z.B. Freiwilliges Soziales Jahr in einem Kindergarten o.s.ä.

Dann hast du nochmals den Aufschub von einem Jahr und kannst dir weiterhin was zu deinem Berufswunsch überlegen und du kannst Erafhrungen mit Kinder sammeln und weißt vielleicht bald, ob dir der Beruf Erzieherin gefällt oder nicht.

In diesen Freiwilligendiensten bekommst du nicht viel bezahlt 500-600 € im Monat, aber das Jahr lohnt sich trotzdem.

Ich würde an deiner Stelle doch ein Studium machen, damit das Abi nicht umsonst war, ich würde dir vorschlagen an einer Berufsakademie zu studieren, das ist ein duales Studium. Hier bist du ein viertel (halbes?) Jahr an der BA und ein viertel Jahr in einer sozialen Einrichtung, brauchst kein BaföG, weil du von der Einrichtung bezahlt wirst. Wenn du ausgelernt hast, hast du mehr Möglichkeiten viel mehr Geld zu verdienen, als Erzieherin im Kindergarten.

lovelygirl1995 03.01.2015, 12:10

Naja ich glaube nicht unbedingt ,dass man mit einem Studium immer mehr Geld verdienen muss ,ich kenne teilweise Leute die nicht einmal ne Ausbildung oder nur einen Hauptschulabschluss haben und mehr verdienen als Leute mit Studium

0

Mach doch erst mal ein FSJ in einem Kindergarten, dann siehst du ob es dir gefällt. Könntest aber auch einfach Sozialpädagogik studieren, da machst du auch was mit Kindern.

Ob es schlau ist nach dem Abi "nur" eine Ausbildung zu machen sei mal dahingestellt.

Überleg dir gut ob du Erzieher werden willst. Die meisten stellen sich darunter vor den ganzen Tag lang mit kleinen süßen Kindern zu spielen, aber du musst dich eben auch mit kleinen, sabbernden, nervtötenden und kreischenden Kindern beschäftigen.

wenn du etwas aufregendes willst, geh Studieren ... geilste Zeit deines lebens und du lernst dabei sogar noch was :)

Was möchtest Du wissen?