Nach dem 1. Staatsexamen Lehramt, aber vor dem Ref?

2 Antworten

Du kannst dich arbeitslos melden und ALG 2 beantragen. Dann gibt's auch Wohngeld etc. Vermutlich dauert das ganze Prozedere aber länger als du überhaupt Hilfe brauchst. 

Sobald du weißt, wo dein Referendariat stattfinden wird, kannst du vielleicht eher dort im Ort als Abgestellte befristet unterrichten. Manche Schulen holen sich "ihre" Referendare schon vorher als Aushilfe. 

Ich würde mich erst bei den Schulen bewerben, bevor ich mir das Theater mit dem Amt gäbe. 

Viel Erfolg und eine gute Schule!

eigentlich sorgt man erst  für sein eigenes vorankommen , paarbildung bringt als nichtverdiener nur probleme . soweit sollten sie schon sein . bestanden ist das examen I auch noch nicht .

In der Zeit des Staatsexamens noch Student?

Hallo, ich mache nächstes Jahr im Frühjahr mein Staatsexamen (Lehramt). Nun sind die ersten Prüfungen ja im Februar und ziehen sich ja dann etwas hin (kann wohl bis April oder Mai dauern) - bis zum Referendariat wartet man ja dann noch bis September. Nun wollte ich mal fragen, ob man dann für die Zeit bis September noch als Student immatrikuliert ist, sprich auch Anspruch auf BaFög /Studienkredit hätte oder ob man dann quasi nurnoch für das Semester direkt vor dem Examen Student ist?

...zur Frage

Als Aushilfslehrer nach Afrika

Hallo, mein Name ist B.S.Ich studiere Lehramt für Hauptschulen mit den Fächern Ev. Religionslehre (Unterrichtsfach) und Deutsch, Geschichte sowie Sozialkunde (Didaktikfach). Gerade absolviere ich an der LMU München das erste Staatsexamen, und werde im Dezember, wenn alles klappt, damit fertig sein. Das Referendariat kann ich erst im September nächsten Jahres beginnen, und habe daher von Januar bis September Zeit etwas anderes zu machen… Mein Wunsch-Plan: Ich würde in diesem Zeitraum gerne für ca. 3 Monate als Lehrer/Aushilfslehrer nach Afrika gehen. Ganz genaue Vorstellungen welches Land etc. habe ich noch nicht. Ich würde sehr gerne bevor das Referendariat los geht etwas ganz anderes erleben: neue Menschen, eine andere Kultur, ein neues Land… einfach etwas anderes. Afrika habe ich mir als Ort ausgesucht, weil ich gerne den Menschen dort auf irgendeine Weise helfen möchte, und ich einen Einblick bekommen möchte, wie sie dort leben. Bezüglich der Lehrerstelle bin ich offen: ich könnte Deutsch unterrichten, Sport oder was halt gesucht/gebraucht wird… Auf jeden Fall sollten es Kinder sein!

Sehr wichtig wäre es, dass es für mich keinen finanziellen Aufwand gibt, da ich dies nicht tragen könnte. Am besten wäre es beispielsweise wenn die Unterkunft sowie Verpflegung gezahlt werden könnten und außerdem sollte ich natürlich versichert sein.

Ich wollte euch nun fragen ob ihr mir bei der Suche weiterhelfen könnten: Ansprechpartner, Erfahrungen, Tipps, Adressen… Ich wäre für alle Ratschläge dankbar!

...zur Frage

Krankenversicherung zur Überbrückung zwischen erstem und zweitem Staatsexamen - Zweitstudium?

Hallo, ich habe ein paar Fragen zur Krankenversicherung und ich möchte erst nach euren Erfahrungen fragen, bevor ich bei der KV anrufe, da ich mich erst auskennen möchte um nicht über „den Tisch gezogen zu werden. Kurz mein „Lebenslauf“ - Juli 2007 Abitur - September 2007 – Juni 2008 Zivildienst - Ab Oktober 2008 Studium Lehramt an Sonderschulen - Erstes Staatsexamen habe ich im Mai abgeschlossen, eingeschrieben bin ich bis September - Ich war familienversichert, habe jetzt jedoch zwei Monate gearbeitet und musste mich nun laut KV selbst krankenversichern, da ich kein „ordentlicher Student“ mehr bin und nicht in den Semesterferien gearbeitet habe.

Ich bin zwar schon 25, müsste mich also aufgrund des Zivildienstes jetzt wieder familienversichern lassen können. Zumindest bis September solange ich eingeschrieben bin. Oder?

Dann geht es weiter: Im Februar 2014 beginnt mein Referendariat. Sollte ich mich bis September 2013 familienversichern lassen können, dann stellt sich frühestens ab dann wieder die Frage, was tun? Habe von September bis Januar vor ins Ausland zu gehen, werden zwischenzeitlich bei meinen Eltern wohnen und möchte evtl. eine 450€ Job annehmen. Für dieses Zeit könnte ich mich arbeitslos melden oder in ein zulassungsfreies Studium einschreiben. Was empfehlt ihr mir? Arbeitslos melden klingt irgendwie abschreckend. Welche Nachteile und Vorteile habe ich bei den beiden Optionen? Wie muss ich mich jeweils versichern? Gilt die Familienversicherung mit Verlängerung über das 25. LJ (wegen Zivi) auch bei einem Zweitstudium?

Würde mich freuen, wenn ihr mir antwortet und mir eure Erfahrungen kundtut. Viele Grüße

...zur Frage

Referendariat im Grundschulbereich trotz 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien?

Hi, ich habe das 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (Sport, Französisch) abgelegt. Danach habe ich fast 6 Jahre an der  Uni gelehrt und in der Zeit promoviert. Da ich aus dem Französischen fast raus bin und mich das Lehren im Grundschulbereich viel mehr reizt, würde ich gerne wissen, ob man das Referendariat auch für den Grundschulbereich machen kann trotz Abschluss im gymnasialen Bereich..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?