Nach Creatineinnahme sobbrennen , wieso?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sind Magen-Darm-Probleme eine Nebenwirkung von Creatin? Magen-Darm-Probleme entstehen wahrscheinlich, wenn zu viel Creatin auf einmal eingenommen wird. Creatin zieht nämlich - genauso wie Aminosäuren - Wasser aus dem Körper in den Darm. Wenn zu viel Creatin eingenommen wird, werden übermäßige Mengen an Flüssigkeit in den Darm gezogen, was Magen-Darm-Probleme, wie z.B. Durchfall, verursachen kann.

Um dieses Problem zu vermeiden, kann Creatin in Proteinshakes oder Weightgainer eingerührt werden. Es gibt auch viele fertigte Muskelaufbau-Mischungen, die sowohl Creatin, Protein als auch andere den Muskelaufbau fördernden Wirkstoffe in einer Formel enthalten. Diese Muskelaufbau-Formeln werden auch von Personen gut vertragen, die von Creatin alleine Magen-Darm-Probleme bekommen.

Eine weitere Möglichkeit ist es, die tägliche Creatin-Einnahme auf 3 bis 5 Portionen aufzuteilen und viel Wasser dazu zu trinken. Entscheidend ist, dass das Creatin vor oder oder zwischen den Mahlzeiten eingenommen wird, damit es ungehindert den Magen passieren kann. http://www.creatin.org/p/creatin-nebenwirkungen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich dachte die Zeiten der Creatinkuren sind vorbei? Lass das mit der Kur, man sollte es einfach z.B. 1 Monat lang täglich nehmen und dann wieder eine Zeit absetzten. Gerade die grossen Mengen in der Ladephase können schön auf den Magen schlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?