Nach coloration wieder färben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Blondierung von Haaren ist wohl das belastendste, was man Haaren antun kann. Wer sich damit nicht auskennt, kann sich die Kopfhaut verbrennen und den Haaren ungewollt einen chemischen Haarschnitt verpassen. Die brechen schnell einmal ab. Oder die Haarstruktur ist danach so geschädigt, dass sie wie gekochte Spaghetti sind und beim Durchkämmen abreißen. 

Das Risiko dafür ist umso größer, je heller die Haare werden sollen. Mit Weißblond hast Du also im Hochrisikobereich mehr oder weniger den Anschlag erreicht.

Das sind Dinge, die Du auf jeden Fall bei einem kompetenten Friseur machen lassen solltest. Und bei Blondierungen kannst Du auch über Olaplex nachdenken, um Deine Haarstruktur zu schützen. http://COUPERS.de/pflege/olaplex 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das auf jeden Fall von einem Friseur machen lassen. Allein, weil bei solchen Haarfärbemitteln oft Wasserstoff enthalten ist. Wenn man sich da nicht so wirklich mit auskennt, kann man im schlimmsten Fall Verbrennungen an der Kopfhaut bekommen und die Haare fallen aus.

Tönungen, die die Haare aufhellen, haben sowieso oftmals nicht den gewünschten Effekt, mit dunkleren Farben ist das wieder etwas anderes.

Wie gesagt, ich würde zum Friseur gehen, alleine weil da nicht so schnell Pannen passieren, auch vom Aussehen her später. Der wird sie dir wahrscheinlich färben statt tönen, wenn er der Meinung ist, anders wird es nicht heller ^^.

Liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?