Nach Bulimie zunehmen?

5 Antworten

Hast du mal überlegt sport  und gesunde ernährung statt süßkram als ausgleich zu machen?

Salat zum beispiel kannst du kiloweise essen ohne zuzunehmen aber auch hähnchenfleisch oder Fisch ist sehr gesund.

Und sport verbrennt dann die kalorien die du zusätzlich zu dir nimmst und somit könntest du theoretisch gar nicht zunehmen. Probiere es aus ^^

Außerdem kommt es bei der Ernährung immer darauf an wie oft du es zu dir nimmst wenn du alle paar wochen mal mc donalds isst wird dich das sicherlich auch nicht dicker machen ((:

Ich denke in der Klinik wirst du auch genau das zusätzlich lernen Gesunde ernährung und sport

Als allererstes ist es wirklich prima dass du in eine entsprechende Klinik gehst, nur da kann man dir wirklich helfen. Allerine kommt man da meist nicht raus. Die Zeit bis dahin musst du überbrücken, am Besten mit Hilfe von Angehörigen die du bittest dich dabei zu unterstützen. das ist in jedem Fall besser als krampfhaft zu versuchen das alleine durchzubeißen. Notfalls auch ambulante Hilfe in Anspruch nehmen.


das ist ein zeichen das du wohl noch in der essstörung steckst?

denn das ko. ist das eine und das andere ist ans essen oder nicht essen zwanghaft zu denken?

auch die denke ich bin nur liebenswert wenn.......?

es ist ein schwerer weg  aus der schwer krankheit essstörung zu genesen.

ich wüsche dir viel kraft über deinen schatten zu springen in der klinik.

Hohes Kaloriendefizit und wenig Abnahme?

Hallo liebe Leute :)

Ich glaube diese Frage wurde schon oft gestellt, allerdings denke ich das jeder Mensch anders ist und jeder so seine eigenen Sorgen hat.

Nun zu meiner Frage:

Ich habe letztes Jahr bei 165 cm Größe 58 Kg gewogen. Ich habe nie auf mein Essen oder Sport geachtet (war aber immer schon aktiv). Dann hatte ich einen Reitunfall und war 2 Wochen im Krankenhaus, in denen ich aufgrund vieler Medikamente kaum gegessen habe und sehr zusammen gefallen bin. Nach dem Krankenhaus hatte ich immer wieder Fressattacken (die Psyche hat da glaub auch nicht mehr ganz mitgespielt).

Jedenfalls habe ich im Dezember ungefähr 63kg gewogen und dachte jetzt muss sich was ändern. Ich fing mit Kraftsport im Fitnessstudio an. Ernährungstechnisch wurde mir low Carb empfohlen.

Dummerweise nahm ich einfach schlagartig zu und war mitte Mai bei knapp 69 Kg.

Ende Mai wurde ich nochmal operiert. Danach habe ich angefangen kalorien zu zählen und das klappt auch ganz gut. Ich habe am Anfang 2000 kalorien am Tag zu mir genommen und langsam Erfolge gesehen. Dann bin ich radikal auf 1400 am Tag runter gegangen, wobei ich an manchen Tagen bei 1500, dann mal auf 900 usw. pro Tag kam. Dazu habe ich viel Cardio gemacht (mindestens jeden 2ten Tag Joggen) und hab in 3 Wochen 3,5 Kilo abgenommen.

Vor 2 Wochen bin ich auf 1700 kalorien pro Tag hoch gegangen und mache wieder weniger Cardio und mehr Kraftsport (Cardio 1-2mal die Woche, Krafttraining 3-4 mal die Woche). Ich wiege inzwischen 63,5 Kilo.

Nun endlich meine Frage:

Ist mein Kalorienzufuhr ok?

Low Carb mache ich nicht mehr, eher low Fat, da ich das Gefühl habe, dass es besser klappt und ich dait einfach besser leben kann.

Ist die Abnahme normal oder zu wenig für fast 2 Monate bei meiner kalorienzufuhr?

Habt ihr noch empfehlungen oder wisst was ich noch besser machen könnte?

Vielen Dank für eure ABtworten und das Lesen meines Textes :)

...zur Frage

Wie Groß werde ich (15 Jahre ,171cm ,63kg )?

Ich (M15) werde im August 15 Jahre alt ,bin 171cm groß und wiege 62-64kg. Meine Mutter ist 164cm groß und Mein Vater ca. um ein Kopf größer ,genauer kann ich´s nicht sagen. Wie groß werde ich ungefähr ? Schaffe ich die 180cm ?

...zur Frage

ich weiß nicht mehr weiter!(Bulimie)

Hey,ich habe Bulimie seit einem Jahr. Manchmal halte ich es aus ein paar Wochen nicht zu k*tzen aber dann kommt das Verlangen wieder....Ich brauche Hilfe weiß aber nicht wie ich es meiner Mutter sagen soll.Ich habe Angst vor ihrer Reaktion.Kann mir jemand Tips geben oder eine Beratungstelle nennen.Ich bin für jede Antwort dankbar.

PS:Ich habe seit ungefähr zwei Jahren eine Essstörung aber die Bulimie hat erst vor einem Jahr angefangen.Und noch etwas bin Normalgewichtig.

...zur Frage

Kann man trotz Normalgewicht einen Klinikaufenthalt bekommen?

Hallo, ich bin 16 und habe seit knappen 6 Jahren eine Essstörung, war auch mal stark untergewichtig (42 Kilo) aber auch ein wenig mollig (62 Kilo). zur Zeit bin ich bei etwa 52,kann es leider nicht so genau sagen, da meine Waage kaputt ist, was ja aber bei einer Größe von 1,70 m im Normalbereich liegt.

Meine Essstörung ist eine Mischung aus Magersucht und Bulimie. Erst bis heute früh habe ich 60 Stunden gefastet, das heißt zweieinhalb Tage. Sowas mache ich öfters, nur wenn ich nicht gerade meine Kontrolle teste, habe ich den ganzen Tag über Fressanfälle und übergebe mich. Solche Tage laufen dann in Nevenzusammenbrüchen aus, da ich mich immer etwa 5 mal übergeben will,mein Körper es aber irgendwann nicht mehr zulässt.

Nun meine Frage: Kann man trotz Normalgewichtes einen Klinikplatz bekommen? Oder werden untergewichtige bevorzugt? Meine Angst ist auch,dass man mir meine Essstörung nicht glaubt, obwohl ich 10 Kilo in den letzten 2 Monaten abgenommen habe und dass ich von den anderen "Patienten" für meine Figur ausgelacht werde.

...zur Frage

3kg in 2 Wochen zugenommen, warum?:((

Ich habe eine Essstörung (Bulimie) und habe in weniger als 2 Wochen ganze 3 kg zugenommen, obwohl ich viel seltener Fressanfälle hatte, mindestens alle 2 Tage Sport mache und am Tag höchstens 1200kcal gegessen habe. Woran liegt das bloß? Ich hab wirklich versucht , mein Gewicht zu halten :( Ist das wirklich Fett? Danke für eure Antworten

...zur Frage

Was ist ein normales Essverhalten (Essstörung, Magersucht, Bulimie)?

Ich leide schon 2 Jahre an den Verschiedensten Essstörungen. Erst die Magersucht, dann eine Binge Zeit & zurzeit immer noch stark an Bulimie. Das kann so nicht weitergehen, ich bin erst 14 Jahre & habe 1 Jahr keine Periode, Haarausfall, Herzrhythmus Störungen & manchmal keine Kraft die Treppe hoch zu gehen. Das Problem: entweder habe ich Hunger Zeiten, oder Fresszeiten! Ich kann keine Mitte Finden. Ich habe schon so oft versucht gesund zu werden. Aber ich kann einfach nicht, entweder ist der Kühlschrank Ganz leergefressen & danach übergebe ich mich. Oder ich fasse ihn Wochen erst garnicht an. Ich weiß einfach nichtmehr was normal ist? Meine Eltern sind nie zuhause, deswegen muss ich für mich selbst sorgen. Aber ich kann die Mengen nicht mehr einschätzen. Was sind normale Portionen? Ich bin wirklich am ende, ich will doch gesund werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?