Nach Blutabnahme taube Hände?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, das ist definitiv nicht normal und hat höchstwahrscheinlich auch nichts mit der Blutentnahme zu tun. Die dabei entnommene Menge ist sehr gering und bewegt sich pro Röhrchen im Bereich von 2,5 - höchstens 10 ml. Das merkt der Körper nicht mal, dass da was fehlt.

Ich weiß nicht, warum Dir Blut abgenommen wurde - hängen die Beschwerden vielleicht mit Deiner Grunderkrankung zusammen? Du könntest den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst anrufen, in D bundesweit 116 117 und fragen, was Du tun solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dukar 15.06.2016, 13:49

Ich hatte gestern meine J1 Untersuchung. Das ist eine Routine Kontrolle für 14 jährige wo immer Blut abgenommen wird. Ich habe die Beschwerden immer noch nur nicht mehr ganz soo stark

0

So krass eigentlich nicht. Gerade wenn eine situation neu ist reagiert jeder körper anderes. Kann sein das dein Körper die neubildung von Blut nicht gewohnt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?