Nach Blitzer sofort bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Machbar ist es wohl, denn mein letztes Ticket (2001 als Kurierfahrer^^) habe ich so geregelt, indem ich bei der Rückfahrt dort anhielt und den verdutzten OA-Mitarbeitern meine Daten gab. So bekam ich meine Rechnung fürs Träumen* in Höhe von 30 DM direkt nach Hause. Meinem Chef wäre das aber auch egal gewesen (er hats ja eh von mir erfahren) - aber warum diesen Umweg nehmen, wenn die Sache doch klar ist?

*) für ganz Neugierige: gemessene 61 kmh bei erlaubten 50 kmh außerorts. Beifahrer dabei, dem ich die Strecke zeigen sollte und Vordermann der auch schneller fuhr (Nachzieheffekt) und das Wissen, dass die fast jeden Tag da stehen und blitzen - daher auch das "Träumen". :P

Vielen Dank für den Stern. ;)

0

nee geht nicht ich war auch öfters mit dem auto meiner freundin - zugelassen auf vati unterwegs - die post bekommt immer der halter - mach dir keine sorgen - menschen machen fehler sonst wären es keine menschen als ich zivi gemacht habe, mussten wir also die zivis unsere tikets auch immer selbst bezahlen - kopf hoch

geht nicht, der Brief geht an den Besitzer des Fahrzeuges, also an Deine Firma. Du kannst nicht vorher zahlen und auch nicht verhindern, dass Dein Chef davon erfährt.

Nein,geht an die Firma.Aber ist kein Beinbruch,da so eine geringe Überschreitung jedem schon mal unterlaufen ist.

Nein, den Bescheid musst du abwarten, aber das ist ja nichts schlimmes, wenn du mit dem Firmenwagen geblitzt wirst. Den Betrieb kostet das ja nichts, die leiten den Bussgeldbescheid an dich weiter.

Da musst du keine Angst haben. So etwas kann passieren, wenn überhaupt ein Brief kommt. Wenn die noch die Tolleranz abziehen wird es ein günstiges Ticket. :)

Das solltest du wohl eher bei der Bußgeldstelle abklären,

dann kannst du nämlich sicher sein

Was möchtest Du wissen?