Nach Bienenstich am Fuß - soll ich ins Krankenhaus bzw. ist der ärztliche Notdienst notwendig oder lieber dich nicht?

4 Antworten

Hey,

zufälligerweise wurde ich vor vier Tagen ebenfalls von einer Biene in den Finger (fast unter'm Fingernagel) gestochen, sodass ich hier aus eigener (schmerzhafter) Erfahrung berichten kann. 

Ich habe wie Du gleich gekühlt und versucht den Finger ruhig zu halten, um das Gift, welches durch den Stachel eingedrungen ist, nicht noch unnötig zu verteilen. Heute ist der Stich kaum mehr zu sehen und die Schwellung ist auch stark zurückgegangen. 

Wichtig ist hierbei jedoch zu wissen, dass die Zeit, die der Stachel in der Haut verlieben ist, sehr entscheidend ist für die Schwere der Reaktion auf das Gift. Denn je länger der Stachel in der Haut steckt, desto mehr Gift kann darüber in den Körper gelangen.

Am Finger ist es natürlich noch etwas anderes als am Fuß. Auch das Gewebe ist natürlich unterschiedlich, sodass sich das Gift unterschiedlich darin ausbreitet. Fakt ist, dass ein Bienenstich sehr unterschiedliche Symptome auslösen kann. Wenn es bei Dir 'nur' bei der Schwellung, Rötung, dem Juckreiz und der Druckempfindlichkeit (Verbunden mit Schmerz) bleibt, solltest Du ruhig abwarten, bis sich die Situation bessert. Wenn es in eins, zwei Tagen nicht besser wird bzw. sich die Situation verschlechtert, solltest Du aber einen Arzt aufsuchen.

Ich würde Dir empfehlen, Dich für mindestens einen Tag krank schreiben zu lassen. Auch wenn Du jetzt denkst 'es ist doch nur ein Bienenstich' - ja, vielleicht. Aber wenn Du Dich 'unnötig' viel bewegst bzw. den Stich Belastungen aussetzt, verzögert das die Heilung - und Du quälst Dich dazu auch noch.

In der Zwischenzeit: viel Kühlen! 

Gute Besserung!

LG,
Noeru

Auf jeden Fall zum Arzt es könnte sein dass der Stachel sich noch in deinem Fuß befindet und wenn du ihn nicht selbst findest bzw entfernen kannst muss das ein Arzt machen sonst könnte es schlimmstensfalls zu einer Blutvergiftung führen!

Unsinn. Den Stachel einer Biene sieht jeder halbwegs Normalsichtige und ausserdem führen Bienenstiche nicht zu einer Blutvergiftung.

0

Das ist eine ganz normale und ungefährliche allergische Reaktion. Damit musst Du nicht in die Notaufnahme und ausserdem würde das auch nichts nützen. Gehe am Montag zum Arzt und lasse Dich krankschreiben. In 2 Tagen wird die Schwellung abgeklungen sein.

Wieso müssen Bienen sterben, während Wespen leben dürfen?

Ich meine nicht die anatomischen Unterschiede, die bewirken, dass Bienen nach einem Stich meistens sterben und Wespen nicht. Ich frage mich nur, wieso das so ist. Klar macht es für die Bienen als Gesamtheit keinen Unterschied, wenn eine von ihnen stirbt, weil dadurch ja die anderen geschützt werden. Aber es wäre ja auch nicht nötig, dass sie stirbt. Außerdem verstehe ich nicht, wieso dann Wespen weiterleben sollen. Ich mag Bienen. Wespen sind auch ok, aber oft sind die ja total aufdringlich...

...zur Frage

Sind Kopfschmerzen und Übelkeit normal nach einem Bienenstich?

Hallo :-)

Ich bin gestern auf eine Biene getreten... Es tut total weh! Der Bienenstich ist auf dem linken Fuß außen. Vorhin in der Schule hatte ich die ganze Zeit Kopfschmerzen, nach dem Busfahren übergeben. Ist das normal? Und was soll ich gegen diesen ätzenden Juckreiz tun? Wird der Schmerz bis Freitag weg sein?

...zur Frage

Bienenstich bis morgen abgeschwollen?

Hey! Meine beste Freundin ist am Samstag (gestern) in eine Biene gestanden. Ihr Fuß ist jetzt total angeschwollen, sodass sie in keinen Schuh reinkommt. Die kühlen den Fuß schon den ganzen Tag (gestern auch) und morgen (Montag) wollen wir in Europapark gehen. So wie es aussieht können wir Watschenmann nicht gehen, weil sie nicht richtig laufen kann. Meine Frage: kann das bis morgen noch besser werden, sodass wir doch gehen können?

...zur Frage

Wespenstich in Fuß

Vor mittlerweile 5 Stunden hat mich eine Wespe in den Fuß gestochen. Dank Cetirizin und Eis ist er aber nicht angeschwollen. Es ist kaum etwas zu sehen. Nur eine ganz leichte Rötung um den Stich. Allerdings wird der Schmerz immer schlimmer, statt besser. War vor 2 Stunden dann doch beim ärztlichen Notdienst. Der hat noch mal einen Fenistil-Verband gemacht.

Der Schmerz wird aber kein Stück besser. Ich verliere bald den Verstand. Das kann doch langsam nicht mehr sein!!! Was kann ich denn tun? Ist das normal??? Paracetamol und ne Zwiebel drauf hat auch nicht geholfen.

...zur Frage

Reaktion auf Bienenstich normal?

Hallo zusammen, mein letzter Bienenstich liegt Jahre zurück so das ich nicht weiß ob folgendes noch normal ist: Ich wurde am Freitag von einer Biene in den Übergang von Schienbein zum Fuß gestochen und es wurde sofort gekühlt. die 2 Tage darauf war es minimal geschwollen und gerötet. seit gestern ist die rötung bläulich, es schmerzt ein wenig, ist aber nicht mehr geschwollen. auch geht das bläuliche langsam zurück, aber es macht mich schon stutzig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?