Nach Befristigten Arbeitsvertrag schwanger was nun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein befristetes Arbeitsverhältnis endet mit der Befristung, eine Schwangerschaft ändert daran nichts.

Nach Ende des Arbeitsverhältnis bis zum Beginn des Mutterschutzes kann sie ALG1 bekommen, wenn sie gewillt ist, als schwangere weiterhin in Arbeit vermittelt zu werden.

Während des Mutterschutzes herrscht Beschäftigungsverbot, sie bekommt Mutterschaftsgeld von der Krankenkasse.

Nach dem Mutterschutz entweder wieder ALG1 (dazu MUSS sie eine Kinderbetreuung nachweisen), oder eben Elterngeld, Kindergeld und ALG2.

In erster Linie ist aber der Kindsvater ab Mutterschutz für ihren Unterhalt und den des Kindes verantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn sie nur schwanger ist bekommt sie kein Geld, außer vielleicht Hartz4. Danach gibt es ohne Anstellung auch nur Hartz4, vielleicht Wohngeld und Kindergeld. Aber das hängt dann auch vom Einkommen des Mannes ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geld solange wie ihr arbeitsvertrag läuft- dann zum arbeits oder spzial amt. elternzeit bekommt sie garkeine denn sie ist ja zuhause arbeitslos, von welcher arbeit sollte sie dann frei bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karin91
03.04.2016, 13:58

Und was würde die von Arbeitsamt bekommen ? Wenn Sie schwanger wird ?

0

Was möchtest Du wissen?