Nach Bachelor an der Fachhochschule zur Uni, geht das?

4 Antworten

Rein formal ist das absolut möglich, der FH-Bachelor berechtigt zur Aufnahme eines fachlich passenden (!) Masters an einer Uni.

Wie aber schon geschrieben wurde, gibt es da in der Praxis immer wieder Scherereien, auch wenn in der Vielzahl der Fälle (so mein subjektiver Eindruck) alles glatt läuft.

Du solltest dich also frühzeitig vor dem angestrebten Wechsel an den Unis erkundigen, was dort für den Master verlangt wird und ob du das mit deinem FH-Bachelor erfüllst - und was du ggf. tun kannst, um die Voraussetzungen zu erfüllen. Manche Unis setzen dann z.B. auf ein Angleichungssemester, in dem man noch mal einige Uni-Inhalte nachholt.

Beste Grüße!

Fachabitur, Fachhochschule. Abitur, Universität. Es gibt nur wenige Ausnahmen an einigen Universitäten und Fächern.

das hängt total von den Mastern & den Zulassungsvorraussetzungen ab. Viele Unis fordern eine bestimmte Anzahl an ECTS in bestimmten Bereichen, die so nicht immer an FHs gemacht werden. Das müsstest du dann auf den Websites der jeweiligen Unis nachlesen.

Allgemein lässt sich deine Frage also nicht beantworten. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit aber schon.

Andere Studiengänge werden allerdings schwierig, da du hier zu 99% nicht die Voraussetzungen erfüllen kannst (und wieso willst du einen Master in etwas machen, wozu dir die kompletten Grundlagen fehlen?)

Durch einen Bachelor hast du quasi ein Abitur inkludiert und dürfest einen neuen Bachelor an einer Universität machen. Master sowieso.

Als Hinweis in Hessen ist es auch mit der Fachhochschulreife möglich auf einer Universität zu studieren

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – man lebt halt xD

Nicht an allen und nicht alle Fächer.

0

Was möchtest Du wissen?