Müsste ich mich nach Ausbildungsende beim Job Center melden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach der Ausbildung steht Dir normalerweise ALG 1 zu, das bekommst Du vom Arbeitsamt. Dort müsstest Du Dich auch arbeitssuchend melden - was aber bei Dir keinen Sinn macht, das Du ja studieren willst.

Da Du Deine Erstausbildung beendet hast (oder baut das Studium auf Deiner Berufsausbildung auf?), dürfte Dir für August und September kein Kindergeld mehr zustehen.

Da kannst Du Dich selbst informieren:

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/FamilieundKinder/KindergeldKinderzuschlag/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI486095

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alsharif
25.10.2015, 13:21

nein, das Studium würde nicht auf die Ausbildung weiter aufbauen, es wäre ein komplett neuer Weg, den ich da einschlage.

Mich arbeitssuchend melden hat in meinem Fall wohl tatsächlich keinen Sinn. Das wäre ja auch mit Pflichtbewerbungen und Terminen beim Jobcenter verbunden, um den "Schein zu wahren" dass ich auch wirklich arbeitssuchend wäre oder ?

Aber warum würde das Kindergeld gestoppt werden ? Steht einem nicht bis zum 25 Lebensjahr Kindergeld zu, unabhängig von der Erstausbildung ?


Steht selbst auf der Website:

Kindergeld kann bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres des Kindes auch für eine Übergangszeit von bis zu vier Monaten z. B. zwischen Schulabschluss und Beginn der Berufsausbildung gewährt werden.

(und ich bin noch keine 25)

0

Hast Du während Deiner Ausbildung in die Sozialversicherung (insbesondere in die Arbeitslosenversicherung) eingezahlt? Dann steht Dir auf jeden Fall Arbeits-losengeld zu - allerdings nur, wenn Du Dich in diesen beiden Monaten auch als arbeitssuchend meldest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eben das kann man bei der ARGE in Erfahrung bringen

außerdem ist man versichert

oder brauchst du keine Krankenversicherung ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?