nach Ausbildung zur Fachoberschule ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, das stimmt so.

Wenn Du die Schul (nach der 10) mit Fachoberschulreife verlassen hast und danach eine Ausbildung gemacht hast, dann kannst Du gleich in die 12. Klasse der Fachoberschule gehen und da dann mit einem Schuljahr das "Fachabi" erwerben.

Wenn du deine Ausbildung abgeschlossen hast musst du nur ein Jahr Schule machen.

Du musst 2 Jahre auf einer FOS für das Fachabi

emib5 04.07.2017, 22:08

Falsch. Die Ausbildung wid als Klasse 11 annerkannt.

0
derDINER99950 04.07.2017, 22:17
@emib5

Mann kann doch auch neben seiner Ausbildung, dass Fach Abi machen. Muss ich das den Ausbilder vorschlagen oder werden extra solchen ausbildungsplätze vergeben( wo man nach der Ausbildung dass Fach Abi bekommt).

0

Bildungsfragen sind Ländersache... Daher wäre es intelligent, das Bundesland anzugeben.

derDINER99950 04.07.2017, 21:54

Baden Württemberg 

0
robi187 04.07.2017, 21:56
@derDINER99950

erkundige dich mal über das sogen. meisterabi?

in S gibt es die technischeoberschule.

0

dann würd ich lieber den meister machen dann hast du auch das meister abi?

emib5 04.07.2017, 22:14

Mit Meisterprüfung ein Ingenieurstudium anzufangen ist zwar möglich, aber nicht unbedingt einfach, da Dir dann z. B. Mathematische Grundlagen fehlen, die auf der FOS drangewesen wären, beim Meister aber nicht. Wie z. B. Differentialrechnung.

0
robi187 04.07.2017, 22:17
@emib5

dann halt mit techniker schule zum sogen. meisterabi?

0

Was möchtest Du wissen?