Nach Ausbildung Sozialassistenz studieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also mit ner 3,2 wirst du keinen Studienplatz in der Sozialen Arbeit bekommen. Vor 10 - 15 Jahren wäre das noch möglich gewesen, aber die NC-Hürde ist mittlerweise sehr hoch. Höchstens wenn du ein paar Jahre warten kannst und willst - aber meist ist dann ein Studium nicht mehr mit dem Leben+Familie nicht mehr gut zu vereinbaren.

Hey, naja also an ner Uni wirst du höchstens per Losverfahren und viel glück n Platz bekommen. Aber an Hochschulen wo man evtl ein mehrseitiges motivationsschreiben schreiben muss könntest du mehr Chancen haben, solange du was gutes schreiben kannst..

Und ja zu den anderen Antworten: klar wird man nie so viel verdienen wie Ärzte, Architekten, Manager etc., aber solange man Freude an der Arbeit mit und für Menschen hat und man mit Dem Lohn einigermaßen ordentlich Leben kann ist doch alles okay.

eher schwer da mit deinen noten reinzukommen, da der studiengang wohl ziemlich überlaufen ist und einen hohen nc hat...ein kumpel von mir hat das auch studiert und bei ihm siehts nicht gut aus...kann nur davon abraten...lieber was studieren dass einen mehrwert schafft und sich finanziell lohnt...soziale arbeit zu studieren heißt meist schulden zu machen und weniger zu verdienen als viele facharbeiter mit berufsausbildung...zumal die vielen bewerber die löhne auch noch weiter drücken.

Was möchtest Du wissen?