Nach Ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel studieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Viele machen erst eine Ausbildung und gehen danach studieren. Ich bin auch erst Einzelhandelskauffrau geworden und danach studieren gegangen. Meine Abitur war auch nicht Bombe und ich schreibe gerade an meiner Abschlussarbeit. Es geht alles.
Das ist aber deine ganz persönliche Entscheidung. Vielleicht merkst du in der Ausbildung, dass du doch zu mehr fähig bist. Man muss aber nicht studieren, sondern kann sich auch durch Weiterbildungen hocharbeiten. (Handelsfachwirt, Betriebswirt etc.). Wichtig ist erstmal einen Anfang zu machen, dann siehst du welche Möglichkeiten du hast. Viel Erfolg auf deinem Weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch trotzdem vielleicht einen Ausbildungsplatz als Kaufmann für Burokommunikation oder Industriekaufmann oder Reisebürokaufmann etc. zu bekommen. Darauf kannst Du dann noch gut einen Fachwirt aufbauen. Das ist meist sehr effektiv und längst nicht so aufwendig wie ein Studium.

Nach Deiner FHR fragt später keiner mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn du dir noch nicht sicher bist...und deine 3,6..mal bitte aus deinem Kopf...rausnimmst.....Versuch es in deinen jungen Jahren. ....so, dass du es später nicht bereust. ...

Heirat hin- oder her.......auch Kinder werden größer. ..........nutze dein Fachabi......so rechtzeitig  *als* möglich !,,,,,,,,,......

..Du kannst nicht alles schaffen...im Leben......aber *du kannst daran arbeiten*

Mach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?