Nach Ausbildung (Zahnarzthelferin) möglich in komplett anderen Beruf miteinsteigen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Tag " Umschulung" ist falsch bzw. Du wirst keine  Umschulung bewilligt bzw. bezahlt bekommen, nur weil Du etwas anderes machen möchtest.

Da bleibt nur selber bezahlen bzw. eine zweite Ausbildung machen.

Dennoch seh ich mich nicht weiter in diesem Beruf und daher Frage ich mich ob es geht in irgendeinen Beruf einfach so einsteigen zu können? 

Man kann in Berufe bzw. Berufszweige gehen wo eine eine entsprechende Ausbildung keine Voraussetzung ist, wie z.B. Produktionsmitarbeiter, Telefonistin, Bürohilfe usw.

Produktionsmitarbeiterinnen arbeiten oft in Schichten.

Jch habe mal gelesen, dass ZMFS sehr gerne von Hotels angestellt werden, z.B. für den Empfang. Begründung: Sie sind einen höflich und freundlichen Umgang mit Menschen gewöhnt, können gut auf Menschen eingehen, haben gute Umgangsformen, sind stressresitent und haben EDV-Kenntnisse. Wenn du dann noch gerne Schichtdienst machen möchtest kannst du dich mal umhören. Denke aber daran, in der Gastronomie wird auch dann gearbeitet, wenn andere feiern.

Du solltest dir klar werden was du machen willst und dann noch ne Ausbildung machen. 

mariontheresa 15.01.2017, 23:34

Nicht jeder, der nicht mehr in seinem ursprünglich erlernten Beruf arbeitet, hat eine weitere Ausbildung gemacht. Es gibt überall Quereinsteiger.

0

Hallo Natalie

Also ich habe es selber durch gemacht. Kann also aus meiner eigenen Erfahrung sagen, JA es ist möglich. Ich persönlich habe zwei Berufe erlernt. Einmal den Beruf Fleischer und einmal den Beruf Einzelhandelskaufman. Alle beiden Berufe habe ich nach der Lehre nicht weiter ausgeübt, da daß Interesse nicht mehr vorhanden war. Nun bin ich schon seit über 8 Jahren bei der Deutschen Post beschäftigt. Und auch bis jetzt total glücklich diesen Job zu haben. 

Ich hoffe doch sehr, dass ich Dir damit ein wenig weiterhelfen konnte. 

Fazit: ein Job sollte Dir Spaß machen.

LG Writy85

Was möchtest Du wissen?