nach arilin und antibiotika komischer ausfluss

3 Antworten

danke für die antworten. werde mir donnerstag noch mal einen termin geben lassen um das ganze abzuchecken. anschliessend habe ich vor multi gyn actigel zu nehmen. hat damit vielleicht schon jemand erfahrungen gesammelt ?

Schleunigst zum Gynäkologen. Worauf wartest du noch. Das können wir doch aus der Ferne gar nicht beurteilen.

Das Antibiotikum hat nicht nur die bösen sondern auch die guten Bakterien getötet und deshalb hast du jetzt vermutlich dieses Problem.

Doederlein-Bakterien (das sind welche von den guten) helfen, die Scheidenflora wieder aufzubauen.

Es kann allerdings auch sein, dass du dir einen Pilz gefangen hast und deshalb ist es besser, den Gynäkologen zu besuchen, der das eine vom anderen unterscheiden kann.

Behandlung Akne, Antibiotika?

Hallo,

da ich Akne im Gesicht habe, habe ich heute einen Hautarzt aufgesucht. Dieser verschrieb mir zunächst für eine Woche eine Creme und ein Antibiotikum gegen bakterielle Infektionen ... Das verstehe ich nicht wirklich ... Wieso soll ich nun Antibiotika schlucken, nur weil ich Akne habe und diese Creme nehme ? Sollte ich das nicht einnehmen oder stimmt es so, was der Arzt mir verschrieben hat ?

Danke !!!

...zur Frage

bakterielle Vaginose- ausfluss

Hallo zusammen :) Bin grad mitten im Abistress und vor 2 wochen war ich auch ziemlich erkältet, sprich eher geschwäches immunsystem. Jetzt hab ich seit ein paar tagen vermehrten scheidenausfluss festgestellt uns mal gegoogelt. Vermutlich bakterielle vaginose, durch den stress. Hat jemand damit erfahrung und kann mir tipps oder produkte verraten mit denen ich diese möglichst schnell wieder los werde? Muss ich dazu zum arzt? Meine zeit ist grad ziemlich knapp und drum kann ich es mir nicht leisten ewig in einer frauenarzt praxis zu sitzen und zu warten. Gehen von einer bakteriellen vaginose irgendwelche gesundheitlichen risiken aus? liebe grüße

...zur Frage

Körper nach Ausschabung?

Hallo,

Ich hab mal eine Frage, hatte vor ca 5 Wochen eine Ausschabung. Aufgrund Blasensprung in der 16. Ssw :(

Wurde mit Antibiotika behandelt & danach hab ich mit Milchsäure Tabletten angefangen.

Die ersten Wochen nach der op waren Blutiger rosa Ausfluss. Der wandelte sich in Gelber Ausfluss um. Dann war ich zur Kontrolle bei meiner Gyn. Ca 3 Wochespäter, die stellte nix genaues fest unterm Mikroskop. Ph wert 5,1. Sie verschrieb mir eubiolac & 2 Antibiotika Zäpfchen und das nahm ich dann... Nach 6 Tagen Anwendung musste ich aufhören. Da die Periode einsetzte, war etwas stärker & normal als wäre nie etwas gewesen. Danach klang sie nach 6 Tagen wieder ab. Jetzt nehme ich die milchsäure wieder und stellte fest, dass ich in meiner Einlage Gelber + weißer Ausfluss habe der aber sauer riecht & es brennt beim pipi machen ab und zu, muss aber sagen ich trinke auch sehr wenig. (sorry für Details) ich geh auch noch mal zur Kontrolle zum Arzt aber kann mir jmd vielleicht die Angst nehmen? Muss das was schlimmes sein? Vielleicht hätte jmd ähnliche Erfahrungen?

Vielen Dank

Liebe Grüße

...zur Frage

Bröckeliger Ausfluss während Antibiotika Vaginose Behandlung normal?

Habe (zum 3 Mal in 3 Monaten) bakterielle Vaginose. Der FA verschrieb mir Antibiotika für 6 Tage und Betaisodona Vaginal Gel. Heute nahm ich morgends das letzte Antibiotika und bevor ich am abend das Gel einführte ertastete ich den gleichen bröckeligen Ausfluss in der Vagina wegen den ich ursprünglich zum Arzt ging! Er klebte direkt neben dem Gebärmutterhalskopf. Ist das normal nach der Behandlung? Sind das nur sowas wie die "toten" Reste der Bakterien oder darf ich gleich wieder zum Arzt rennen? Ich finds insofern komisch weil Antibiotika und 6 Tage Betaisodona, gegen dass es ja anscheinend keine Resistenzen gibt, doch eigentlich wirken sollte?? Bin schon recht verzweifelt.

...zur Frage

Bakterielle Infektion der Scheide

Ich habe mal wieder eine Frage: Ich war beim FA und der stellte bei mir eine bakterielle Infektion fest, worauf ich ein Antibiotikum (Arilin retard) und eine Milchsärebakterienkur verschrieben bekommen hab. Diese dient zur späteren Wiederherstellung der natürlichen Scheidenflora. Nun ist mein Problem folgendes: Die Behandlung mit Antibiotika mache ich zu Ende, aber gleich am nächsten Tag wird voraussichtlich meine Periode einsetzen. Jetzt kann ich gar nicht gleich anschließend die Milchsärebakterien-Zäpfchen nehmen, damit ich z.B. keinen Scheidenpilz bekomme. Gibt es irgendeine Möglichkeit, die Scheidenflora auch während der Periode zu stärken? Ich möchte unbedingt einen Scheidenpilz vermeiden. Vielen Dank für Tipps!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?