Nach Arbeitsunfall nicht mehr ohne Schmerzen arbeiten

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hast du private Berufsunfähigkeitsversicherung? Wenn ja Leistungsfall melden und BU-Rente beantragen.

Darüber hinaus in jedem Fall mit dem Arzt reden, ob eine Erwerbsminderung vorliegen könnte, wenn der Arzt dies bestätigt würde ich eine EM-Rente beantragen.

Da du leider dein genaues Geburtsdatum nicht angibts kann man nicht sagen, ob du noch Berufsschutz genießt (nur bei Geburt vor dem 02.01.1961).

Hallo kevin 1905, danke, für die Antwort. Bin Baujahr 1957. Habe keine private Berufsunfähigkeitsversicherung. Was ist eine EM-Rente? (Erwerbsminderungsrente?) Bin zur Zeit noch in einer ambulanten Reha und muß jetzt bei der Krankenkasse ab der 7. Woche AU, ein Verletztengeld beantragen, da das Arbeitsamt dann nicht mehr zahlt. Die Unfallkasse (Sachbearbeiter) meinte, ich müsse doch mal nach der Reha zum Gutachter. Und ist das so? Oder wie geht es weiter da durch. Arbeiten kann ich mit dem Arm nicht ohne Schmerzen. Dann bin ich nicht mehr weit entfernt von 55 Jh. und die Arbeitssuche ist nicht wirklich witzig in dem Alter. Jeder Chef möchte möglichst junge Mitarbeiter. Zudem möchte ich mit Schmerzen so auch nicht im Büro sitzen müssen. Bin nie arbeitsscheu gewesen, aber so geht es nicht. Bitte noch mal eine Meinung dazu.

Rehamaus

0

Was möchtest Du wissen?