Nach Arbeitsunfall Fahrkostenübernahme durch BG?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, du hast Anspruch auf Ersatz der Fahrtkosten. Reiche die Unterlagen zur Erstattung (Terminbestätigungen von ARzt, Physiotherapeut, etc) bei der BG an und gib jeweils an, wieviel km du gehfaren bist. Die BG wird dir dann 20 cent je km erstatten. Der Anspruch ergibt sich aus § 43 SGB VII.

Kann hier für alle die Frage selbst beantworten. Ja es besteht auf jeden Fall Anspruch auf Fahrkostenrückerstattung bei Anerkennung der BG als Berufsunfall. Ein formloser Antrag mit einer detaillierten Auflistung von Datum und gefahrenen Kilometern zu ärztlich notwendigen Behandlungen, Untersuchungen oder Therapien hat in meinem Fall ausgereicht. Die Höhe je Km ist aber unterschiedlich geregelt, bei mir ist aber etwa die Höhe des Benzingeldes dabei herausgekommen.

du meinst jetzt Fahrtkosten zu Krankenhaus,Physio,Arzt usw.? Ja,es wurde in unserem Falle was erstattet (ob nun voll oder nur ein Teil weiß ich nicht mehr).Die BG errechnet laut Navi den kürzesten Weg,dann + Kilometerpauschale usw.Ob die BG verpflichtet ist? Keine Ahnung,sie hat es zumindest in unserem Falle getan.

Arbeitsunfall bei Selbständigen

Hallo, Ich bin freiberuflich als Tänzerin, Yogalehrerin und Masseurin tätig. Nun hatte ich vor gut einer Woche einen Arbeitsunfall als Tänzerin während eines Auftritts. Leider muß ich am Knie operiert werden. Ich bin in keiner Berufsgenossenschaft nur freiwillig in der gesetzlichen Krankenkasse versichert. Wer übernimmt die Kosten??? Kurz nach dem Unfall war ich zur Notaufnahme in einem Krankenhaus, ich wurde nach der Berufsgenossenschaft gefragt, auf meine Antwort hin, dass ich in keiner BG bin, meinte das Krankenhaus-Personal. gut, dann ist es ja einfach, dann geht es über die Krankenkasse. Mein behandelnder Orthopäde wiederum wollte mich erst nicht behandeln und meinte ich müsse zu einem D-Arzt, der D-Arzt hat mich wieder zurück geschickt... Nun bin ich in Behandlung (nicht krankgeschrieben) , warte auf meine OP und hab Angst, auf den Kosten sitzenzubleiben. Würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen. Danke Sandra

...zur Frage

BG hat den Arbeitsunfall später abgelehnt, ist es kein Arbeitsunfall?

Hallo Zusammen, Ich habe am 08.11.17 auf der Arbeit, während ich mein Beruf ausgeübt, dabei ist beim Verladen im LKW mein rechtes Sprunggelenk raus gesprungen. Im Krankenhaus wurd ich aufgenommen soweit wurde es auch vom Krankenhaus alles so aufgenommen, als ob es ein Arbeitsunfall war, have krücken bekommen, spritzen medikamente, eventuell noch die fahrt mit dem Liegentranssport, alles auf die Kosten von der BG. Die MRT befunde sind da, meine Bänder sind gerissen, der Knorbel wurde auch beschädigt und ich muss Operiert werden, so die BG hat das ganze aber im nachhinein abgelehnt, da es auch zuhause passieren konnte. Meine Spritzen und medikamente sind auch alle.. ich muss/sollte mich aber damit weiterhin versorgen we zahlt jetzt dafür? Wie läuft das alles dann ab? Danke schonmal im voraus.

MfG

...zur Frage

Ist das ein Arbeitsunfall oder nicht?

Ich hatte letzte Woche eine Fortbildung, da sitzt man eigentlich nur rum und bekommt etwas erzählt. Also ich musste nicht körperlich arbeiten, für die Forbildung musste ich allerdings eine längere Strecke zurück legen, ca. 300 km. Während der Fahrt musste ich dringend auf Toilette und weit und breit kein Autobahnklo, ich konnte es nicht länger einhalten, bin die nächste autobahnausfahrt raus und habe in einem Feld gehalten, es wuchsen büsche und hohes gras, als ich dann pinkeln wollte stürzte ich auf dem unebenen Acker und hatte heftige schmerzen im Knöchel, im Knie und im Becken. Da absolut nichts geschwollen ist bin ich nicht zum Arzt und wollte erstmal paar Tage abwarten, die schmerzen sind deutlich weniger geworden aber jetzt, 1 Woche später, schmerzt mir mein Knie und mein Becken nach längerem stehen.

Ich hatte überlegt zum Arzt zu gehen, kann ich das als Arbeitsunfall angeben (ist ja auf dem Weg zur Arbeit passiert) oder geht das nicht weil ich den direkten arbeitsweg verlassen habe um mal kurz zu pinkeln?

...zur Frage

Betrug bei der Berufsgenossenschaft wo melden?

Hallo, ich weiß von einem Betrug zum Nachteil der Berufsgenossenschaft (Freizeitunfall wurde in betrügerischer Absicht als Arbeitsunfall verkauft mit sehr hohen Kosten für die BG wo kann man soetwas anzeigen?

...zur Frage

Arbeitsunfall - Praxisgebühr für Physiotherapie?

Hatte nen Arbeitsunfall und wurde operiert, bekam nachn Krankenhausaufenthalt Physiotherapie verschrieben, aber jetzt sagt mir die Physiotherapeutin das sie Praxisgebühr für diese Rezepte zum Massieren usw bekommt!! War doch ein Arbeitsunfall, also muss doch die BG alles zahlen, Krankenhaustagegeld hab ich doch auch net zahlen müssen!!! Aufm Rezept steht aber AOK und nix von BG und angekreuzt is da auch das die Physio gebührenpflichtig ist. Was läuft da schief???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?