Ich habe nach Einnahme von Antidepressiva Angstzustände. Was kann ich tun?

4 Antworten

antidepressiva unterdrücken ängste. zu beginn allerdings können sie auch verstärkt werden bis die eigendliche wirkung eintritt (ca. 5 wochen). es kann also sein, dass das medikament die ängste zuvor unterdrückte und diese nun hochkommen. depressionen und ängste sind eine mehr als häufige kombination (komorbidität).

errektionsprobleme sind unter antidepressiva leider normal. voll der horror aber leider nicht zu ändern. es gibt allerdings antidepressiva, welche zwar weniger wirksam sind, aber keine libidoprobleme machen (z.b. Stablon, Etronil). Meist sind diese aber gegen ängste nicht wirksam.

na ja, manchmal muss man eben nebenwirkungen in kauf nehmen, um ein schwereres problem zu lösen. das könnte dafür sprechen, wieder mit dem medikament anzufangen.

hast du denn in den letzten 3 jahren keine psychotherapie gemacht? man kann ja auch lernen, mit angst umzugehen oder situationen anders zu bewerten, so dass angst gar nicht erst entsteht.

du hast sie also abrupt abgesetzt, nicht langsam runter dosiert?

dann kann ich mir das gut vorstellen!

So etwas muß der Arzt aber wissen!

Drei Jahre sind eine lange Zeit u. dein Körper, bzw. deine Psyche darauf eingestellt!

Zum zweiten mal dasselbe antidepressiva (paroxetin) nach rückfall, wirkt es diesmal schneller? o.O

Ich hatte letztes jahr bis etwa oktober paroxetin genommen (20 mg) , dann stieg ich um auf 10 mg cipralex (was absolut garnichts gebracht hat )was ich kurz vor weihnachten letzten jahres dann abgesetzt hatte mit einem ziemlichen unschönen absetz syndrom, nun ging es mir seit einigen wochen wieder sehr mies und mein psychiater verschrieb mir vorgestern wieder paroxetin diesmal 30 mg , gestern nahm ich die erste halbe (15 mg) und irgendwie fühl ich mich etwas ruhiger , bild ich mir das ein oder kann es sein das dadurch, das mein körper den stoff vllt von vor so kurzer zeit noch kennt schon so schnell wirkt ?(wenn das wirklich so ist, wäre das natürlich prima, da es mir ja jetz nun ne weile so furchtbar mies ging) ... o.O hat jemand eine ähnliche erfahrung oder eine ahnung ? ode bild ich mir das tatsächlich nur ein?

( bitte ernstgemeinte ratschläge/ tipps und keine blöden kommentare) Danke fürs lesen.

LG

...zur Frage

können antidepressiva nicht wirken..?

Hallo ich nehme seit ca 10 monate antidepressiva (Sertralin 100 mg , Mirtazapin 30 mg , Tavor (Lorazepam) 1mg) gehe regelmäßig zum Psychiater und mach Therapie.. aber es scheint nicht besser zu gehen... ich weiß nich mehr was ich machen soll.. ich bedanke mich schonmal für hilfreiche Antworten..

...zur Frage

Welche Nebenwirkungen haben Antidepressiva?

Hallo,

ich bin sehr seit Jahren depressiv und habe Angstzustände etc. Hab morgen einen Termin beim Psychiater wegen Medikamente ob ich sie nehmen will oder nicht.

Ich will sie eig nehmen aber ich hab iwie große Angst, dass es mir hinterher noch schlechter geht weil in den Nebenwirkungen auch Selbstmordgedanken sind und sowas :/

...zur Frage

Welches Antidepressiva?

Hallo, ich nehme schon seit einem Halben Jahr Antidepressiva nämlich Trimipramin auf 150 mg am Abend und Escitalopram Auf 10 mg in der Früh. Aber ich habe das Gefühl das mir das Escitalopram nichts hilft, jetzt bräuchte ich ein anderes Antidepressiva. Mit welchem habt ihr gute Erfahrung gemacht? Ich leide seit 10 Monaten an einer Mittelschweren Depression. Das Trimipramin wirkt super zum Durchschlafen.

...zur Frage

Antidepressiva und Ecstasy?

Ich nehme seit einigen Monaten Antidepressiva(Mirtabene) und würde demnächst gerne Ecstasy probieren. Habe jedoch gelesen, dass Antidepressiva und xtc gemeinsam nicht so prickelnd sind. DIE FRAGE: Wielang sollte ich die Medikamente weglassen um mögliche Gefahren bei der Einnahme von Ecstasy zu verringern?

...zur Frage

Welche Konsequenzen kann die Einnahme von Antidepressiva nach sich ziehen ?

Hallo,

ich überlege gerade, ob dies der richtige Weg ist.

Pilotin oder Polizistin möchte ich nicht werden, aber kann ich mir durch die Einnahme von Antidepressiva andere Wege verbauen ?

ich würde gerne ein Auslandssemester machen,

aber bei sowas wird oft auch geprüft,ob ich mal in einer Klinik war (nein) oder eben antidepressiva nehme.

Ich möchte mit keine Wege verbauen aber denke momentan, dass es so nicht weiter geht .

kennt jemand noch weitere Konsequenzen außer denen, dass einige oben genannte Berufe nicht mehr ausgeübt werden dürfen ?

Ich denke schon seit längerem darüber nach..

danke sehr

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?