Nach Antibiotika-Behandlung - wie geht's weiter?

5 Antworten

Also mich hat die Frage auch beschäftigt, nachdem ich Antibiotika genommen habe. In der Apotheke wurden mir Perenterol (ca. 6 Euro) und orthomol (in einer speziellen Fassung für die Darmflora) empfohlen. Orthomol kostet in einem Paket mit vielen Einheiten zwischen 35 und 50 Euro. In der Apotheke wurde mir gesagt, dass Perenterol aber nicht viel weniger wirken soll, dass jedoch bei Orthomol noch Vitamine und andere Zusatzstoffe dazu kommen, weshalb der Preis auch so viel höher ist.

Allerdings habe ich, nachdem ich mich für Perenterol entschieden habe, mit meinem Arzt gesprochen, der meinte, wenn man nicht schon negative Erfahrungen nach Antibiotika-Behandlungen gemacht hat, dass man den Körper selber ran lassen soll. Er meinte, auch wenn man nur etwas wieder herstellen möchte, was man künstlich "zerstört" hat, sollte man den Körper da alleine darauf reagieren lassen, da auch nur so "echte" Bakterien die Darmflora wieder herstellen.

Ich habe danach übrigens das Perenterol in den Schrank gestellt. ;)

Fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut, Kimchi, etc.

Bei vielen Mitteln zur Darmsanierung haben wir zu geringe Dosen der Darmsymbionten. Diese schaffen dann nicht immer die Magenpassage, da hier das stark saure Milieu für eine weitestgehende Keimabtötung sorgt. Es gibt ein Mittel von Rayonex -Rayoflora-, das ausreichend Symbionten besitzt und verschiedene Keime enthält. Bei der nächsten Mittelohrentzündung musst Du Dir mal gehackte Zwiebeln in einem dünnen durchlassigen Windeltuch ins Ohr stecken und Nasentropfen nasal nehmen - dann schwillt die Eustachische Röhre ab und das durch die Zwiebel zum Laufen gebrachte Sekret kann abfließen + viel Wärme auf das Ohr (Rotlicht, Ohrwärmer z.B).

Der Tipp mit Rayoflora wäre gut gewesen wenn es nicht um die 40 Euro kosten würde, da wird mal wieder viel Reibach gemacht auf Kosten der Kranken, selbst Antibiotika sind wesentlich billiger. Habe mir auch eine Zwiebel pürriert und den Saft in ein kleies Stück zusammengerollte Toilettenpapier getränkt und nachts vorm Schlafengehen ins Ohr gesteckt, und Nasentropfen über zwei Nächte - nichts! Ohr ist immer noch fast taub. Wird wohl noch einige Wochen dauern oder ich muss mir das Ohr durchstechen lassen...

0

Kann ich meine präventiven antibiotika absetzen?

Hallo Community,

Allgemein ist mir natürlich bekannt dass man bei Infektionen die Antibiotika nicht einfach absetzen soll. Ich hatte/habe aber keine und nehme sie nur präventiv also vorbeugend nach einer Weisheitszahn OP bei der mir letzten Dienstag alle 4 entfernt wurden. Mir geht es jetzt wieder ziemlich gut, die schwellung ist fast ganz weg und hatte mehrere kontrolltermine wo keine entzündung festgestellt wurde. Ich behandle die Wunden mit Kamillentee und Ingwer sowie entzündungshemmenden Schmerzmitteln (Ibu 400).

Die Antibiotika greifen meine darmflora merklich an und auf die letzten paar Meter wird sich in meinem Mund wohl nix mehr entzünden.

Kann ich einfach aufhören sie zu nehmen? Bringt mir einfach nix ^^ geht übrigens um amoxicillin.

Danke für antworten :)

...zur Frage

Ohrendruck nach Mittelohrentzündung (Heilungsprozess?)

Ich war letzte Woche Donnerstag wegen Mittelohrentzündung beim Arzt, habe Antibiotika verschrieben bekommen und der Arzt meinte, ich soll die jetzt mal eine Woche nehmen und nochmal zum Arzt gehen, wenns nicht besser wird.

Habe seit der Antibiotika-Behandllung keine Schmerzen mehr gehabt und dürfte die Antibiotika morgen absetzen. Allerdings habe ich seit zwei Tagen dauerhaft Druck auf dem Ohr, wo die Entzündung war. Morgens ist noch alles ok, und sobald ich dann mit dem Auto zur Schule fahre, merke ich wie während der Fahrt der Druck auf beiden Ohren immer weiter zunimmt.

Hab zusätzlich noch ne heftige Erkältung gehabt, was eher zum Ohrendruck passen würde. Auf dem gesunden Ohr kann ich aber problemlos nen Druckausgleich machen und gut ist. Aber auf dem entzündeten Ohr bleibt der Druck den ganzen Tag über, bis am nächsten Morgen dann wieder alles normal ist. Bis ich ins Auto steige...

Jetzt meine Frage: Gehört der Druck noch zum normalen Heilungsprozess oder sollte ich, wenns morgen nicht besser ist, doch eher nochmal zu meinem Arzt gehen? Und woran kann es liegen, dass der Druck immer erst bem Autofahren kommt? Ist da der Luftdruck irgendwie höher?

Danke im Voraus für alle Antworten und Tipps.

...zur Frage

Nach 3 verschiedenen Antibiotika Magen-Darmschmerzen und Blähungen?

Hallo ihr Lieben,

kurz zu meiner Geschichte. Hab mir März 2016 einen Weisheitszahn ziehen lassen, der sich entzündet hat. Hab dann Cefurax 500 eine Woche genommen.

Im September wurde Chlamydia Pneumonia entdeckt und mit 3 Tabletten Azithromycin behandelt. Hatte eigentlich erstmal keine Nebenwirkungen.

Ende Oktober begann dann die Leidensgeschichte: starke Bauchschmerzen und Blähungen vorerst beim und nach dem Sport, dann generell da. Stuhlprobe wurde gemacht, nichts gefunden. Dann kam der Arzt auf die Idee einer Nierenbeckenentzündung und ich bekam Cipro 500, die ich überhaupt nicht vertragen hab. Hatte Ausschlag über den ganzen Körper, also abgesetzt.

Bis heute, also fast ein Jahr später, leider ich unter generellen Schmerzen unter den linken Rippen und immer wiederkehrenden Bauchschmerzen und Blähungen, die nachm Sport besonders schlimm sind. Nahrungsmittelunverträglichkeiten kamen hinzu, kann kaum noch was essen. Das belastet sehr.

Bluttest, Stuhl, Urin und Magenspiegelung, alles in Ordnung.

Können diese Symptome durch die vielen Antibiotika kommen, vielleicht dass meine Darmflora so sehr geschädigt ist? Ich mach jetzt seit Ewigkeiten mit meiner Gesundheit rum, das ist so schlimm.

Danke euch!

...zur Frage

Was haltet Ihr hiervon (Kaufen oder nicht )?

Jede Kapsel enthält 6,5 Milliarden ausgesuchte Bakterienkulturen aus 12 verschiedenen Milchsäure- und Bifidostämmen sowie Vitamin B2 und Vitamin C.

pro Tagesportion (= 1 Kapsel)

Inhaltsstoff Menge

Vitamin B2 0,21 mg

Vitamin C 12 mg

Bifidobacterium lactis 2 Mrd. KBE

Bifidobacterium bifidum 0,25 Mrd. KBE

Bifidobacterium breve 0,25 Mrd. KBE

Bifidobacterium longum 0,25 Mrd. KBE

Lactobacillus acidophilus 0,25 Mrd. KBE

Lactobacillus casei 0,25 Mrd. KBE

Lactobacillus lactis 0,25 Mrd. KBE

Lactobacillus paracasei 0,25 Mrd. KBE

Lactobacillus plantarum 0,25 Mrd. KBE

Lactobacillus rhamnosus GG 2 Mrd. KBE

Lactobacillus salivarius 0,25 Mrd. KBE

Streptococcus thermophilus 0,25 Mrd. KBE* (Koloniebildende Einheiten)

Verzehrempfehlung:

Täglich 1 Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.

danke an alle und einen schönen 2. Advent..


...zur Frage

Darmflora wie nach Antibiotika-Therapie aufbauen?

Helfen da z.B. auch Probiotika-Kapseln?

Lieben Gruß

PS: Muss derzeit gegen Helicobacter pylori Tabletten einnehmen und will neben einer gesunden Ernährung auch den Darm explizit nach Ende der Antibiotika-Therapie aufbauen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?