Nach Adoption sofort erbberechtigt?

6 Antworten

Der Eigentümer kann zu Lebzeiten verschenken was und wem er will. Vererbt wird nach dem Tode. Eine Erwachsenenadoption muss vom "Vererbenden" ausgehen und seine Erbberechtigten müssen hierüber informiert werden. Ein Mitspracherecht gibt es nicht.

Ab der Adoption ist die Person erbberechtigt.


sie kann nicht zu Lebzeiten erben. Aber er kann ihr das Haus schenken, ggf. verbunden mit Klauseln über Wohnrecht seinerseits oder ähnlichem.

Ihr bringt etwas durcheinander.

Erben und Schenken sind zwei verschiedene paar Schuhe.

kann ich zu lebzeiten meines vaters mein erbe jetzt schon einklagen?

mein vater lebt noch und wir haben nicht das beste verhältnis, von daher lautet meine frage wie oben beschrieben. sein vermögen besteht aus einem haus und grossem grundstück

...zur Frage

Adoption von Stiefvater möglich ohne Einverständnis des leiblichen Vaters?

Hallo, ich möchte mich von meinem Vater adoptieren lassen. Ich bin 19 Jahre alt und mache gerade eine Ausbildung. Ich bin in Deutschland geboren, habe aber einen türkischen Pass. Als Kind hatte ich noch ab und zu zu meinem leiblichen Vater Kontakt aber nachdem ich älter wurde hab ich gesehen was für ein Mensch er wirklich ist und wollte nichts mehr von ihm hören. Seit jahren höre ich nichts von ihm und und habe eigentlich nichts mehr mit ihm zu tun. Unterhalt und anderes hat er auch noch nie gezahlt und hat sich um gar nichts gekümmert was mich betrifft ist also wie ein Fremder für mich. Ausserdem hat er auch diverse Eintragungen im Strafregister und saß schon im Gefängnis. Mein Stiefvater hingegen hat sich bis jetzt in allen Hinsichten um mich gekümmert und hat auch Unterhalt usw. für mich gezahlt. Ich und meine ältere Schwester sind von meinem leiblichen Vater. Und meine 4 anderen Geschwister sind von meinem Stiefvater. Meine Mutter hat meinen Stiefvater vor etwa 21 Jahren geheiratet. Nun möchte ich mich von ihm adoptieren lassen. Ich habe leider keine konkrete antwort im Internet für meinen Fall gefunden. Nun habe ich folgende Fragen : wie ist der Ablauf bei einer Adoption? Muss ich da erst zum türkischen Konsulat oder direkt zum Amtsgericht? Brauche ich zur Adoption die Einverständnis von meinem leiblichen Vater? Auf meinem türkischen Ausweis steht der Name meines leiblichen Vaters. Wird nach der Adoption der name meines Stiefvaters eingetragen? Mit wie hohen Kosten muss ich für die Adoption in etwa rechnen? Und wird es eine Gerichtsverhandlung geben? Danke im Voraus:)

...zur Frage

ADOPTION TROTZ ANERKANNTEN VATERSCHAFT SEINES LEIBLICHEN VATERS

Mein Sohn kam 2012 zur Welt und nach riesen Theater hat der leibliche Vater die Vaterschaft durch Gericht anerkannt. Allerdings wurde noch keinen Cent Unterhalt bezahlt. Mein Freund wäre bereit meinen Sohn zu adoptieren und Unterhalt für ihn zu bezahlen.

Nebenbei: leiblicher Vater steht in der Geburtsurkunde, jedoch habe ich das alleinige Sorgerecht.

  1. Würde die Adoption funktionieren?

  2. Hat der leibliche Vater trotzdem noch Rechte wie zB "Umgangsrecht" u.ä.?

  3. Muss der leibliche Vater damit einverstanden sein, dass mein Freund ihn anoptiert?

Ich bedanke mich für jede hilfreiche Informationen.

...zur Frage

Erbgemeinschaft, Erbe auszahlen lassen.

Hallo Ihr Lieben, Vor einigen Monaten ist mein Vater verstorben. Unser Elternhaus hat er an mich und meine zwei Schwestern vererbt. Meine Mutter hat das Nießbrauchrecht für Lebzeiten. Unser Haus und das dazugehörende Grundstück ist 240.000 Euro wert. 92.000 Euro sind noch offen. Meine Schwestern und ich haben das Erbe angenommen. Unsere Mutter lebt nach wie vor in diesem Haus. Da ich kein sonderlich gutes Verhältnis zu meiner Familie habe, überlege ich, mir meinen Erbteil auszahlen zu lassen. Ich habe so überhaupt keine Ahnung was Erbschaft betrifft. Natürlich habe ich dementsprechend einen Termin beim Notar. Der ist allerdings erst in einigen Wochen. Mich würde einfach interessieren, ob ich mir meinen Erbteil denn so einfach auszahlen lassen könnte und vorallem was das für meine zwei Schwestern bedeuten würde... Für Antworten wäre ich sehr dankbar ;)

...zur Frage

Erbschaftschaftsrecht?

Folgende Situation , meine Oma ist verstorben, sie hatte 4Kinder , eins davon ( mein Vater ) ist bereits tot. Demnach sind meine Brüder und ich erbberechtigt. Meine Oma war die letzten 5 Lebensjahre im Pflegeheim , die letzten Jahre stark dement , soweit ich informiert bin kümmerten sich mein Onkel und meine Tante um die finanziellen Belange . Das Pflegegeld , Rente und Witwenrente meiner Oma reichten aus zur Finanzierung des Pflegeplatze. Meine Oma besaß Sparguthaben als auch ein Haus , das zu ihrer Lebzeit noch verkauft wurde . 1. Frage Wie lange dauert es , bis man vom Nachlassgericht über das Erbe informiert wird ? 2. Frage Wie bekomme ich den tatsächlichen Wert des Erbes raus ? 3. Frage Gesetzt den Fall , meine Oma hatte einen gesetzlichen Vormund , darf dieser das Erbe zu Lebzeiten verschenken ? Wir drei Kinder , gehen davon aus , dass die Geschwister meines verstorbenen Vaters schon unter sich aufgeteilt haben und uns aussen vor lassen .

Bin für hilfreiche Antworten sehr dankbar

...zur Frage

Wenn ein Adelstitel durch Adoption übertragen wird, fällt die natürliche Erbfolge des Adeligen aus?

Also mal angenommen: Ich Graf von Klötenkamp adoptiere einen Sohn, der älter ist als mein leib- und ehelicher Erstgeborene, hat mein leibliche Sohn Vorrechte auf den Titel und die damit verbundenen Pflichten oder wird er von meinem Adoptiv-Sohn ausgestochen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?