Nach Abtreibung noch fruchtbar?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei regelmäßigem, ungeschütztem Geschlechtsverkehr ohne jegliche Form der Empfängnisverhütung aber ohne gezielte Zyklusbeobachtung liegt die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden nach einem halben Jahr bei 60% bzw. 85% nach einem Jahr. Die eigene Fruchtbarkeit wird durch viele Faktoren (z.B. das Alter) beeinflusst. Auf vermeidbare Risiken wie  Rauchen, Alkohol- und Drogenkonsum, Umwelt-Schadstoffe, Medikamente, Übergewicht und Untergewicht sowie starke körperliche Belastungen solltest du achten.

"Es gibt keinen erwiesenen Zusammenhang zwischen Schwangerschaftsabbruch und späterer Eileiterschwangerschaft oder Unfruchtbarkeit. Es gibt ein leicht erhöhtes Risiko einer Frühgeburt bei späteren Schwangerschaften. Der ursächliche Zusammenhang ist jedoch noch nicht genügend belegt." (The Care of Women Requesting Induced Abortion - Evidence-based Clinical Guideline Number 7, 2011. Royal College of Obstetricians and Gynaecologists)

Also ist bei dir noch alles im grünen Bereich und kein Grund zur Sorge.

Viel Erfolg und natürlich auch ganz viel Spaß beim "Üben"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch kann man nach einer, oder mehreren Abtreibungen noch Kinder bekommen, lasse das mal bei deinem Frauenarzt abklären.

Ich denke dein Problem ist eher deine Ungeduld und dein dein Wunsch endlich schwanger zu werden. 5 Monate sind noch eine lange Zeit und es kann sein, das dein Körper noch Zeit braucht.

Also... lasse es etwas entspannter angehen, versteife dich nicht, lasse etwas los, lenke dich ab, dann wird es auch klappen, wenn sonst alles i. o. ist.

Alles Gute

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Es ist sehr unwahrscheinlich, dass du aufgrund der Schwangerschaftsabbrüche jetzt Schwierigkeiten hast, schwanger zu werden. Im Großteil der Fälle besteht da kein Zusammenhang. Es kann manchmal halt etwas dauern und je jünger man ist, desto schneller wird man schwanger.
  • Im Sinne eines Kinderwunsches ist es sinnvoll, in den Tagen VOR dem erwarteten Eisprung etwa jeden zweiten Tag Verkehr zu vollziehen. Dies steigert die Chancen auf Befruchtung mehr, als NACH Beobachtung des Eisprung noch Sex zu haben. Dann ist es oft schon zu spät.
  • Für Kinderwunsch ist es im übrigen am förderlichsten, wenn man gerade NICHT darauf fixiert ist und sich nicht wahnsinnig macht. Genießt doch diese wunderschöne Zeit, in der man sorgenfrei miteinander Sex haben kann. Auf einen Monat mehr oder weniger kommt es doch überhaupt nicht an. Geht entspannt an die Sache heran und habt Sex bitte nur aus einem Grund: Spaß, Lust, Liebe. Nicht zur Fortpflanzung. Das nimmt doch die ganze Magie und den Genuss.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Mila

5 Monate ohne dass es zu einer Schwangerschaft kommt - das ist eine kurze Zeit. Viele Paare "üben" viel länger, mit oder ohne vorhergegangene Abtreibung.

Falls du bei den beiden Schwangerschaftsabbrüchen keine der seltenen Komplikationen gehabt hast (z.B. Infektion), ist mit höchster Wahrscheinlichkeit deine Mühe, schwanger zu werden, nicht auf diese beiden Eingriffe zurückzuführen.

Mit welcher Methode hast du denn bis vor 5 Monaten verhütet? Hormonell? Viel eher ist in diesem Fall die Ursache der momentanen "Unfruchtbarkeit" die Verhütung. Es kann einige Monate dauern, bis nach Absetzen der Hormone sich wieder alles normal einspielt.

Und lass dich durch blöde Anwürfe hier nicht beeindrucken... Es kann nun eben mal passieren, dass eine Frau zweimal ungewollt schwanger wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mila1111
16.11.2015, 11:18

Danke für die nette Antwort, verhüten tue ich seit Jahren nur noch mit Kondom...
Daran kann es also glaube nicht liegen und bei den beiden Abtreibungen ist alles normal verlaufen gab keine Komplikationen

0

Hallo

Nach der ersten Abtreibung wurdest Du wieder schwanger. Sie hatte also keinen Einfluss darauf.

Ist bei der zweiten Abtreibung alles gut gegangen?

Dass man nicht schwanger wird, kann verschiedene Ursachen haben.

Wenn Du möchtest, lass es durch den Frauenarzt abklären. Auch der Partner sollte zum Urologen. Ist er derselbe, wie bei den anderen beiden Schwangerschaften?

Ich wünsche Dir, dass es bei Euch bald klappt.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in der regel sollte da nichts passieren, kalrheit wird dir da aber nur ein arzt geben können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?