Nach Absetzen von Paroxetin-Rebound?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo! Bei Antidepressiva gibt es keinen "Rebound"-Effekt wie zum Beispiel bei Bluthochdruck-Medikamenten. Es gibt Absetzeffekte, meist Übelkeit, Schwindel, etc., das wäre aber bei zügigem Absetzen und direkt danach erfolgt. Warte doch erstmal ein paar Tage ab, ob das nicht eine normale Stimmungsschwankung ist. Manchen Patienten empfiehlt man, lebenslang Antidepressiva einzunehmen. Zum Beispiel, wenn es schon mehrere Episoden und/oder sehr schwere depressive Episoden gegeben hat. Die SSRIs (wozu auch Paroxetin gehört) sind ja ziemlich nebenwirkungsarm. Am besten fragst Du den Psychiater, der es Dir verschrieben hat, was in Deinem Fall dafür spricht, es so lange zu nehmen. Vielleicht weißt Du es ja auch selbst.

Ich würde an Deiner Stelle jedenfalls nicht gleich "Trübsal blasen", dass sich "nichts verändert hat". Du hast doch bestimmt trotzdem an Deinen Problemen gearbeitet und kleinere Rückfälle sind doch normal. Ich würde erstmal noch abwarten und mit dem Psychiater über die weitere Vorgehensweise sprechen! Alles Gute!

Danke für die Antwort, jedoch habe ich schon oft von diesem Rebound Effekt gelesen. Und nebenwirkungsarm ist es auch nicht: die ersten Tage hatte ich ungefähr solche Nebenwirkungen wie bei der Einnahme von Extasy. Außerdem sexuelle Dysfunktion und über 5 Kilo zugenommen. Das nahm ich aber in Kauf.

0

Was möchtest Du wissen?