Nach Abitur orientierungslos und deprimiert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das geht auch vielen anderen so, die die Schule abgeschlossen haben. Man arbeitet keine Ahnung 12 Jahre auf ein Ziel hin und zack bumm hat man es erreicht! Und was dann? Der eine Lebensabschnitt ist zu Ende, einer neuer beginnt. Alte Freunde gehen, aber es werden auch wieder neue kommen. Ich glaub, du befindest dich da irgendwo zwischen drin. Die alten gehen, die neuen sind aber noch nicht da.
Aber Kopf hoch. Bald geht das Studium los und dann hat man bestimmt viel um die Ohren. Versuch dir dich irgendein neues Ziel bis dahin zu setzen. Keine Ahnung, kann ja auch irgendwas voll absurdes sein. Vielleicht nütz das ja was. Viel Glück.
Ach ja manchmal mach ich mir das auch, aber Tagesweise. Zum Beispiel, 5 Leuten in Kompliment machen, nichts Süßes essen, jemandem eine Freude machen, meiner Schwester ein Buch vorlesen und so weiter...  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ende der Schule ist eben ein Meilenstein im Leben, danach wird vieles anders. Aber es bringt nichts, dies als negativ anzusehen. Durch musst du, ob du willst, oder nicht.

Das Leben ist geprägt von Veränderungen. Sobald dein Studium beginnt, hast du auch wieder ein Ziel vor Augen und ich denke, du gewöhnst dich recht schnell an die neuen Gegebenheiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :) mir geht es genauso wie dir, ich habe seit Juni Abi und meine "Freunde" haben sich kein einziges mal gemeldet :/

Ich denke, deine Freunde waren keine richtigen Freunde, denn wenn du ihnen wichtig gewesen wärst, würden sie sich um dich bemühen :/

Ablenken ist eine gute Idee, ich zum Beispiel gehe jeden Tag in den Sport weil ich sonst vereinsame :)

Ich hoffe dass du in Studium ein paar nette Leute kennen lernst. :) alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo etwas Bekanntes wegbricht, da fängt etwas Neues an. Versperre dich dem nicht, indem du zu sehr dem Alten nachtrauerst. Natürlich ist es normal, dass  man Bewährtes nicht von heute auf morgen vergisst. Das braucht Zeit. Aber das musss auch mal vorbei sein.Kennst du den Satz: "Wo eine Tür zufällt, da öffnet Gott ein Fenster." Man muss es nur sehen - wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe wie du dich fühlst... Das geht vorbei.. Ich fürchte mich auch schon von dem Moment wenn ich die Schule abschliessen werde, weil ich keinen Plan habe xD Ist dann dein Hauptproblem, dass du deine Freunde vermisst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?