Nach abgeschlossenen Fachabi an der FOS (12. Klasse) allge. Abi am Gymnasium Hessen draufsetzen?

2 Antworten

Als Zugangsberechtigung für die gymnasiale Oberstufe gelten grundsätzlich die Versetzung innerhalb des Gymnasium in die Oberstufe oder für Nichtgymnasiasten eine im Zeugnis des Mittleren Schulabschlusses ggf. ausgewiesene Berechtigung. Die Fachhochschulreife gilt jedoch nicht als eine solche Berechtigung, sondern nur als Berechtigung in Studiengänge einzutreten die Fachhochschulreife voraussetzen.

Du kannst allerdings versuchen, in die Oberstufe eines Berufsgymnasiums zu kommen. Manche Berufsgymnasien stufen FHR als Versetzung in die Qualifikationsphase ein. Das liegt aber i.d.R. im Ermessen der jeweiligen Schule, wenn das in dem jeweiligen Bundesland überhaupt möglich ist. Es liegt auch weitgehend im Dunkeln, da es offenbar im Widerspruch zu KMK-Vereinbarungen steht !

Einzig in Rheinland Pfalz kannst Du mit einer Fachhochschulreife, die zwingend von der Fachoberschule stammen muss, in die Berufsoberschule II eintreten und das Abitur in einem Jahr machen. Ob dort allerdings ein FOS-Abschluss aus Bayern anerkannt wird, wäre erstmal zu prüfen.

http://www.abi-nachholen.de/berufliche-oberschule.html

Wozu braucht man nochmal das allgemeine Abi? Abi ist Abi egal ob mit "Fach" davor oder nicht.

5

Mit dem Fachabi(tur) kann man auf alle Fachhochschulen gehen und mit dem allgemeinen Abitur kann man auf Universitäten gehen

0

Fachoberschule oder Gymnasium (Abitur Bayern)

Hali Hallo :)

Also, ich hab ein Problem..ich bin Realschülerin (10 Klasse) aus Bayern und war bisher der Meinung nach meinem Abschluss auf die FOS zu gehen...nun sagt meine Lehrerin..die 13 Klasse der FOS ..also die Klasse in der man das Abitur macht..ist richtig richtig schwer..und eigentlich spezialisiert sich die FOS auf das Fachabitur..das ich jedoch nicht brauche..ich will villt. Lehramt studieren..und den besten Weg dorthin suchen..nun weiß ich nicht ob es schlauer ist auf das Gymnasium in die 10 Klasse nochmal (Einführungsklasse) zu gehen und mich dort 3 Jahre lang abrackern oder lieber 3 Jahre auf die FOS zu gehen ..wobei im ersten Jahr sehr viel Praktisch gearbeitet wird..das heißt Praktikas ohne Bezahlung absolviert werden und auch das Fachabitur keine Unmöglichkeit ist..da man ja genau für dieses Fachabitur hinarbeitet..die 13 Klasse..also das dritte Jahr auf der FOS wird dann verdammt schwer und schier unmöglich wenn man kein Überflieger ist und sehr sehr guter Schüler ist. ..und ich will unbedingt das Allgemeine Abitur..weiß einfach nicht was ich jetzt mache soll.

wer hat Erfahrung? Was habt ihr gemacht? Und wie habt ihr es gemacht? Danke im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?